riddick-vin-diesel.jpg

Vin Diesel als Riddick

© Metropolitan FilmExport

Stream

Die 5 schlechtesten Filme mit Vin Diesel

Auch wenn Vin Diesel mit "Fast & Furious" ein erfolgreiches Franchise aufgebaut hat, sind die meisten seiner Filme, sagen wir mal, vernachlässigbar.

von Oezguer Anil

05/23/2023, 10:51 AM

Mit der "Fast & Furios"-Reihe wurde Vin Diesel weltberühmt. Neben seinen Auftritten als familienorientierter Straßenrennfahrer hat er jedoch kaum Filme, die sehenswert sind. Als die Stimme von Groot in der englischen Version "Guardians of the Galaxy" ist er zwar fixer Bestandteil des Marvel-Universums, doch wenn es um die schauspielerische Leistung geht, bleibt er oft unter den Erwartungen. Es braucht wohl mehr als Muskeln und Macho-Attitüde, um großartige Filme hervorzubringen.

Das sind die 5 schlechtesten Filme mit Vin Diesel:

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Der Babynator (2005)

Der ehemalige Marinesoldat John Summit (Vin Diesel) fällt in Ungnade, da er bei der wichtigen Mission, den Regierungs-Wissenschaftler Plummer zu beschützen, versagt. Als er erfährt, dass sich auch die Familie des Wissenschaftlers in akuter Lebensgefahr befindet, sieht er die Chance gekommen, seinen Fehler wieder gut zu machen. Summit erklärt sich bereit, die fünf Plummer-Kinder unter seine Fittiche zu nehmen und vor ihren Feinden zu beschützen. Was er nicth weiß, ist, dass Plummers wichtigsten Geheimnisse im Haus der Kinder verborgen sind und dass es keinen Job gibt, der so aufreibend ist wie Kinderziehung!

Von der Kriegsmaschine zum Babysitte:  Das Konzept mag zwar witzig (und altbekannt!) klingen, doch leider ist dieser Film mehr zum Fremdschämen als zum Lachen. Der familienfreundlichste Film von Vin Diesel war zwar ein großer Erfolg an den Kinokassen, aber markiert einen der Tiefpunkte in der Karriere des Muskelpakets.

"Der Babynator" ist auf Disney+, Amazon Prime Video und AppleTV verfügbar. Hier geht's direkt zu "Der Babynator"!

Knockaround Guys (2001)

Der Sohn eines Mafiabosses ist gezwungen, einen Deal seines Vaters zu übernehmen. Matty (Barry Pepper) beauftragt seinen Kumpel Johnny (Seth Green), Schwarzgeld mit einem Sportflugzeug einzufliegen. Bei einem Zwischenstopp in einem entlegenen Städtchen in Montana verschwindet die wertvoll gefüllte Tasche. Matty macht sich mit seinen schlagkräftigen Freunden Taylor (Vin Diesel), Chris (Andrew Davoli) und Johnny auf die Suche nach der heißen Fracht.

Diese Gangsterkomödie drehte Vin Diesel kurz vor seinem großen Durchbruch mit "Fast & Furious". Er spielt zwar keine Hauptrolle, aber macht wieder als tougher Schläger auf sich aufmerksam. Trotz namhafter Schauspieler wie Edward Hopper und John Malkovich blieb dieser Film weit unter den Erwartungen.

"Knockaround Guys" ist auf Amazon Prime Video und AppleTV verfügbar. Hier geht's direkt zu "Knockaround Guys"!

Extreme Rage (2003)

Sean Vetter (Vin Diesel) und sein Partner Demetrius Hicks (Larenz Tate) sind im Hexenkessel von Los Angeles aufgewachsen. Jetzt haben beide der Drogenkriminalität den Kampf angesagt. Beim Versuch den massiven Drogenstrom an der amerikanisch-mexikanischen Grenze einzudämmen, verhaften sie den berüchtigten Memo Lucero (Geno Silva), Boss des Baja-Kartells. Als Vetters Frau von dessen Nachfolger Diablo getötet wird, schwört er Rache. Dabei operiert er gefährlich nah an den Grenzen der Legalität. Und er legt sich sogar mit der Polizeieinheit an, der er sein Leben gewidmet hat.

"Extrem Rage" ist ein generischer Rachefilm mit wenig Überraschungen. Die Handlung besteht im Grunde aus einer Aneinanderreihung an Gewaltphantasien, die ab und an von erzwungen emotionalen Szenen unterbrochen werden. Einer der vielen vergeblichen Versuche außerhalb der "Fast"-Reihe, Vin Diesel als neuen Actionstar in Hollywood zu positionieren.

"Extreme Rage" ist auf Netflix, Amazon Prime Video und AppleTV verfügbar. Hier geht's direkt zu "Extreme Rage"!

Babylon A.D. (2008)

Ein namenloses Land irgendwo in Osteuropa. Chaos, Armut, Schmutz und Gewalt, wohin man blickt. Hier lebt Toorop (Vin Diesel), ein wortkarger Abenteurer und Söldner, der für Geld jeden Auftrag erledigt. Dieser Kodex hat ihm zahlreiche Feinde eingebracht, deren Hass seine Überlebenschancen täglich weiter schmelzen lässt. Doch mit dem Auftrag von Mafia-Boss Gorsky könnte sich alles ändern.

Toorop soll ein junges Mädchen nach New York schmuggeln. Als Gegenleistung will Gorsky ihm einen Neuanfang in Amerika ermöglichen. Aurora, die junge Frau, die Toorop unversehrt auf dem anderen Kontinent abliefern soll, ist jedoch nicht allein. Sie wird begleitet von einer resoluten Nonne, die sich als Leibwächterin ihres Schützlings versteht. Schon nach kurzer Zeit eskaliert die Reise zu einem alptraumhaften Trip in die Gefahr.

Für diesen Film lehnte Vin Diesel die Hauptrolle in "Hitman" ab. Eigentlich hätte "Babylon A.D." das Potential zu einem klugen und packenden Actionfilm. Es sind interessante Ideen im Drehbuch angelegt, doch die Umsetzung ist katastrophal. Regisseur Mathieu Kassovitz zerstritt sich mit den amerikanischen Produzent:innen, die von diesem Film hauptsächlich eine Gewaltorgie verlangten und im Schnitt große Änderungen an der Geschichte vornahmen.

"Babylon A.D." ist auf Amazon Prime Video und Sky verfügbar. Hier geht's direkt zu "Babylon A.D."!

The Last Witch Hunter (2015)

Kaulder (Vin Diesel), einer der letzten Hexenjäger der heutigen Welt, muss New York vor zerstörerischen Kräften beschützen. Nicht ganz freiwillig verbündet sich der unsterbliche Jäger hierzu mit Chloe (Rose Leslie), um den zahllosen Hexen und Zauberern, die unter der Herrschaft der niederträchtigen Hexenkönigin (Julie Engelbrecht) ihr Unwesen treiben, das Handwerk zu legen. Diese scheinen sich bedrohlich zu vermehren, nachdem sie bereits einen Großteil der Hexenjäger:innen getötet haben. Bald liegt es allein an dem ungleichen Duo, die wachsende Hexen-Armee und ihre Königin endgültig zu stoppen.

Vin Diesel als Hexenjäger: Neben seinem alt bekannten Look, bekommen wir ihn hier auch mit langen Haaren und Bart zu sehen. Der wirre Actionfantasy-Film spielt auf mehreren Zeitebenen und ist trotz wenig Handlung äußerst irritierend. Auch wenn der Film bei den Kritiker:innen durchfiel, ist aktuell eine Fortsetzung in Planung.

"The Last Witch Hunter" ist auf Netflix, Amazon Prime Video und Sky verfügbar. Hier geht's direkt zu "The Last Witch Hunter"!

 

Hinweis: Die Produkt-Links, die zu Amazon führen, sind Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht!

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat