spider-man-no-way-home-10.jpg

"Spider-Man 4" mit Tom Holland kommt

© ©2021 CTMG. All Rights Reserved. MARVEL and all related character names: © & ™ 2021 MARVEL

News

"Spider-Man 4": Alles, was wir darüber wissen

Tom Holland wird einen weiteren Auftritt im MCU absolvieren. Doch wie dieser aussehen wird, darüber ist man sich in den Chefetagen uneins.

von

Manuel Simbürger
Manuel Simbürger

02/01/2024, 10:28 AM

*** Update vom 1. Februar 2024: Schon länger ist fix, dass ein vierter Teil der "Spider-Man"-Reihe mit Tom Holland kommt (frühestens 2026) – wohl auch, weil das MCU endlich wieder einen richtigen großen Hit braucht. Doch die Kinogeschichte von Spidey ist seit jeher kompliziert, da Marvel hier mit Sony Pictures zusammenarbeiten muss, die ursprünglich die alleinigen Kino-Rechte am beliebten Superhelden besaßen.

Laut Brancheninsider Daniel Richtman (via "Comic Book Movie") herrscht zwischen Sony und Marvel derzeit Eiszeit, da sich die beiden Produktionsfirmen nicht einig sind, in welche Richtung sich der vierte Teil entwickeln soll. Sony schwebt Gigantisches, Episches und ein larger-than-life-Abenteuer à la "No Way Home" vor, inklusive Cameo-Orgie – was nachvollziehbar ist, schließlich war dieser ein Mega-Kinohit. 

Marvel allerdings möchte "Spider-Man 4" zum Teil ihrer bevorstehenden "Streetlevel-Phase" machen (die mit "Echo" gestartet ist und u.a. auch "Daredevil: Born Again" beinhaltet), womit der Streifen sehr viel bodenständiger, persönlicher und wahrscheinlich auch düsterer daherkommen soll. Auch nachvollziehbar, denn seit geraumer Zeit werden der übertriebene Humor, aber auch die epochalen Multiverse-Abenteuer des MCU von Fans und Kritiker:innen scharf kritisiert. Auf welcher Seite steht ihr? ***

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

*** Update vom 28. Dezember 2023: Laut Branchen-Insider Daniel Richtman kündigt sich für den vierten "Spider-Man"-Film ein großes Crossover an, denn Charlie Cox könnte in seiner Rolle als Daredevil ins Zentrum rücken. Bereits in "Spider-Man: No Way Home" absolvierte er zumindest einen Cameoauftritt und war dann im MCU weiters durch sein Mitwirken an der Serie "She-Hulk" vertreten. In Entwicklung befindet sich die für 2025 angekündigte Serie "Daredevil: Born Again". Nun sollen der Spinnenjunge und der blinde Held ein Team-up bilden und gemeinsam gegen den mächtigen Gangster Wilson Fisk aka. Kingpin antreten. 

Aber auch eine andere wohlvertraute Figur könnte in dem vierten Teil vorbeischauen: Marvel denkt wohl darüber nach, Paul Rudd als Ant-Man wieder einzusetzen. Die Storyline dreht sich offenbar darum, dass Kingpin es geschafft hat, zum New Yorker Bürgermeister gewählt zu werden. In dieser Funktion erklärt er die Aktivitäten von maskierten Superheld:innen für illegal und eröffnet die Jagd auf sie, an der sich auch diverse Superschurk:innen beteiligen dürften. Wie aus einem Tweet von "Cryptic HD Quality" hervorgeht, wird "Spider-Man 4" ein Abenteuer im Stil von "Civil War" werden. ***

***Update vom 01.12.2023: Nachdem bekannt wurde, dass Tom Holland tatsächlich ins MCU zurückkehren wird, hat er seine Pläne über diese Rückkehr nun nochmals konkretisiert. Demnach würde der Schauspieler nach eigenen Worten gerne ein viertes Mal Spider-Man spielen. "Ich kann nur sagen, dass wir bereits Gespräche darüber geführt haben, wie eine vierte Version meiner Figur aussehen könnte", zitierte das Branchenmagazin "Collider" den Briten, der bereits in drei Filmen den Marvel-Superhelden alias Peter Parker gespielt hatte.

"Spider-Man erweckt meinen Beschützerinstinkt", sagte Holland. Ein vierter Film müsse sich daher für die Figur lohnen. "Aber sollten wir das herausgefunden haben, wäre ich ein Narr, wenn ich den Anzug nicht wieder anziehen würde, denn ich verdanke Spider-Man alles." ***

Lange gab es keine offizielle Bestätigung seitens Marvel, ob Superstar und Everybody's Darling Tom Holland tatsächlich ins MCU zurückkehren wird. Im Februar 2023 konnten wir tatsächlich eine freudige Mitteilung verkünden: Wie MCU-Chef Kevin Feige im großen Interview mit "Entertainment Weekly" bekannt gab, wird bereits fleißig an Ideen für das Comeback des Spinnen-Manns gearbeitet.

Ob wir den netten Superhelden aus der Nachbarschaft aber in einem Solofilm á la "Spider-Man 4" oder doch als Teil eines großen Casts, beispielsweise in "Secret Wars" oder "The Kang Dynasty", wiedersehen werden, das wollte Feige nicht verraten. Weil er es selbst noch nicht weiß? 

Vierter Teil auch finanziell gesehen gute Chancen!

"Spider-Man: No Way Home" von 2019 brach (fast) alle MCU-Rekorde und bewies endgültig, dass Tom Holland, Peter Parker aka Spider-Man und ein großer Nostalgie-Faktor der perfekte Mix sind, um gefühlt die gesamte Welt in die Kinosäle zu locken. Aktuell belegt der Blockbuster den sechsten Platz der erfolgreichsten Filme aller Zeiten.

Obwohl das (melancholische) Finale des Films auch auf ein Ende der gesamten Holland-Spidey-Trilogie hindeutete, fragten sich Fans, ob es nicht doch noch einen vierten Teil mit dem 26-jährigen Brite geben wird. Oder hat Holland dem MCU etwa endgültig den Rücken gekehrt – ganz nach dem Motto: "Man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist"? 

Holland auf Disney+?

Einen kleinen Wermutstropfen allerdings hat Alex Perez von "The Cosmic Circle" entdeckt: Künftige Auftritte in Disney+-Serien scheinen für Holland nicht vorgesehen zu sein.

Die Leinwand-Zukunft von Tom Holland dürfe also mehr als spannend werden. Wir halten euch mit News natürlich auf dem Laufenden!

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat