© Instagram/screenshot/@thechristinequinn

Stars
11/26/2021

Christine Quinn über Geburt von Baby: "Mein Mann musste sich entscheiden"

Christine Quinn verriet Details über die schwere Geburt von Baby C, wie der "Selling Sunset"-Star ihren kleinen Sohn nennt.

"Selling Sunset"-Star Christine Quinn und ihr Ehemann Christian Richard sind im Mai Eltern eines Sohnes geworden. Das Netflix-Pärchen ist seitdem im Babyglück. Ihr Sohn Christian Georges Dumontet wird liebevoll Baby C genannt. 

Die Geburt des Kleinen sei aber ziemlich turbulent verlaufen, erzählte Christine Quinn schon vor Längerem. Ihre Fruchtblase sei geplatzt, als sie gerade von den Dreharbeiten zur vierten Staffel "Selling Sunset" nach Hause kam. 

Sie sei sofort ins Krankenhaus gefahren, 22 Minuten später wurde ihr Sohn per Not-Kaiserschnitt geboren. Wie dramatisch die Geburt verlaufen sei, wurde aber erst jetzt bekannt. In der aktuellen Staffel von "Selling Sunset" erzählt die 33-Jährige laut "People" von ihren beängstigenden Erfahrungen während der Geburt ihres Sohnes.

Christine Quinn über traumatische Geburt

"Seine Nabelschnur war um ihn gewickelt. Sie sagten, seine Herzfrequenz sinke. Ich hörte nur: 'Notkaiserschnitt. Los geht's, lass uns gehen!'", erzählt Quinn in der Show. Auch ihre Gesundheit wäre während der Geburt in Gefahr gewesen. 

"Und dann, als wir den Notkaiserschnitt machten, ging meine Herzfrequenz zurück, die Herzfrequenz des Babys ging zurück", erzählt sie weiter. Eine Krankenschwester hätte daraufhin ihrem Ehemann, der schon total "ausflippte", die Frage gestellt, wen sie retten sollen: 

"Sie sagte: 'Du musst jetzt Prioritäten setzen. Du musst dich für einen von beiden entscheiden.' Er sagte: 'Beide!'", so Christine Quinn unter Tränen. 

"Ich erinnere mich nur, dass ich vor der Narkose gehört habe, dass die Herzfrequenz des Babys sinkt und sie befürchten, dass es aufhören würde zu schlagen", fügt sie hinzu. "Das war das Letzte, was ich hörte, bis ich aufwachte." Das wäre ein "Albtraum" gewesen, so die 33-Jährige. Die ÄrztInnen konnten schließlich beide retten. Christine Quinn und ihr Sohn sind wohlauf.

"Wir sind dankbar, sagen zu können, dass wir alle drei heil aus dem Krankenhaus nach Hause kommen konnten", so der Serien-Star. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.