© Netflix

News
08/09/2022

"I Just Killed My Dad": Das macht Anthony Templet heute

Die Netflix-Serie "I Just Killed my Dad" erzählt die tragische Lebensgeschichte von Anthony Templet.

von Oezguer Anil

Am 9. August veröffentlichte Netflix alle drei Teile zu "I Just Killed My Dad". Die True-Crime-Doku befasst sich mit der Ermordung von Burt Templet durch seinen damals 17-jährigen Sohn Anthony im Sommer 2019.

Am 3. Juni 2019 rief Anthony Templet um drei Uhr nachts die Polizei in seinem Heimatort in Lousiana an und gestand, gerade seinen Vater getötet zu haben. Der Junge wartete auf das Eintreffen der Einsatzkräfte und schilderte ihnen mit ruhigen Worten, woran er sich in der Tatnacht erinnern konnte. Anthony wurde festgenommen und aufs Polizeirevier geführt.

"I Just Killed My Dad" erzählt vom tragischen Schicksal von Anthony Templet und zeichnet nach, wie es zum Vatermord kommen konnte.

Entführung und Überwachung

Bis zu seinem siebenten Lebensjahr lebte Anthony bei seiner Mutter Teresa. Nachdem sein Vater ihn entführte, wurde ihm gesagt, dass seine Mutter drogenabhängig sei und nichts mehr mit ihm zu tun haben wolle. Unter dem Dach seines Vaters wurde Anthony untersagt in die Schule zu gehen, Arzttermine wahrzunehmen oder unbeaufsichtigt das Haus zu verlassen. Anthonys Handy wurde von seinem Vater überwacht und das gesamte Haus mit Kameras ausgestattet.

Anthony wuchs in einem Haushalt voller Gewalt und Unterdrückung auf und setzte mit dem Mord an seinem Vater einen tragischen Schlusstrich. Die Psychologin Dr. Kathryn Lawing erklärt in der Doku: "Wenn man das gesamte Leben dieses jungen Mannes und die Summe seiner Erfahrungen betrachtet, versteht man, dass er ein Ende der väterlichen Gewalt wollte, aber es ihm nicht möglich war, ihm zu entkommen, weshalb er schließlich seinen Vater tötete.“

Das macht Anthony Templet heute

2021 einigte sich der inzwischen 19-Jährige mit dem Gericht darauf, keinen Einwand gegen die fahrlässige Tötung seines Vaters zu erheben. Dadurch entging er einer Gefängnisstrafe und wurde zu einer Bewährung bis Ende 2026 verurteilt. Als Teil seiner Bewährung muss er in Therapie gehen und seinen Schulabschluss nachholen.

Nach seiner Freilassung versuchte Anthony, wieder eine Beziehung zu seiner Mutter und Großmutter in Texas aufzubauen, wobei  sie eingestehen, dass es schwierig sei, nach elf Jahren wieder ein harmonisches Verhältnis herzustellen.

Auch wenn es tragisch ist, hat Anthony es geschafft, aus einem Kreislauf der Gewalt auszubrechen und bekommt nun die Hilfe, die ihm zusteht. "Ich wünsche mir sehr, dass Anthony ein erfülltes Leben hat. Er hat ein unglaublich hoffnungsloses Leben hinter sich gelassen und niemand hat ihm geholfen, bis er seinen Vater erschossen hat", sagt sein Anwalt Ambeau vor den Netflix-Kameras.

"I Just Killed My Dad" ist jetzt auf Netflix verfügbar.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Kommentare

"I Just Killed My Dad": Das macht Anthony Templet heute | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat