Wim Opbrouck

Eine Opern-Sängerin und ein Stand-up-Comedian haben eine gemeinsame zweijährige Tochter, die ein Talent zeigt.

Der pensionierte Kommissar Witse wird von seiner Schwester Maggie aufgesucht. Maggies Tochter Rosie wurde ermordet, und sie bittet Witse um Hilfe, da in ihren Augen die Polizei zu wenig unternimmt, den Fall aufzuklären. Schon bald findet Witse heraus, dass es sich um eine ganze Mordserie handelt und die Polizei deshalb nichts an die Presse heraus gibt, weil am Leichenfundort, einem englischen Soldatenfriedhof, in Kürze ein hundertjähriger Gedenktag stattfinden soll. Selbst die britische Königin wird hierzu erwartet! Das hält Witse jedoch nicht davon ab, weiter auf eigene Faust zu ermitteln.

Cobain (Bas Keizer) hat's nicht leicht. Nicht nur, dass seine Mutter ihn gedankenlos nach einem Typen benannt hat, der sich eine Kugel in den Kopf geschossen hat. Auch sonst hat Mia (Naomi Velissariou) als Mutter komplett versagt. Zwar liebt sie ihren 'kleinen Mann', ist auf ihre unvergleichliche Art liebenswert verrückt und cool drauf, aber durch ihre Drogenexzesse gerät sie immer wieder außer Kontrolle. Und jetzt ist sie auch noch erneut schwanger, obwohl sie schon für Cobain nicht sorgt, der mit seinen 15 Jahren im Kinderheim lebt. Doch Cobain will seine Mutter nicht aufgeben und hält trotz allem zu ihr. Sie soll nur endlich Verantwortung für sich und das ungeborene Baby übernehmen. Aber Mia weigert sich, einen Entzug zu machen...

Wim Opbrouck | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat