Valeria Golino

Ein melancholisches Märchen um Vater, Tochter und alle Lieben, in dem sich Trauer und Komik wunderbar mischen.

Die junge Grazia will sich den Spielregeln der isolierten (Männer-)Gemeinschaft eines Fischerdorfes auf der kleinen sizilianischen Insel Lampedusa nicht fügen, was zu dramatischen Entwickluingen führt.

Das betuliche Vorstadtleben hat Pee-wee Herman (Paul Reubens) aufgegeben, er lebt nunmehr zurückgezogen auf einer Farm mit zahlreichen Tieren und einem botanischen Garten, in dem er mithilfe obskurer Substanzen u.a. Hot Dog-Bäume züchtet. Die Ortsansässigen scheinen von Pee-wees Anwesenheit jedoch ungleich weniger begeistert als seine Lunch-Freundin Winnie (Penelope Ann Miller), was sich auch mit dem Einzug eines großen Zirkusvereins unter Leitung von Mace Montana (Kris Kristofferson) nicht ändert: Nachdem ein großer Sturm über den Bauernhof zog, tummeln sich auf Pee-wees Farm nicht nur seltsame Wolfsjungen, Hermaphroditen und Winzlinge, sondern auch die italienische Schönheit Gina (Valeria Golino), die schnell das Herz des verträumten Einsiedlers gewinnt.

Kein Job ist ihm zu riskant, kein Deal zu gewagt und kein Einbruch zu schwierig – das ist Cash. Ein ausgebuffter Gauner und Casanova par excellence. Kein Wunder, dass er bei der attraktiven und karrieresüchtigen Europol-Kommissarin Julia ganz oben auf der Fahndungsliste steht. Über ihn erhofft sie sich einen noch größeren Fisch zu angeln: den Meisterganoven Maxime, eine Legende unter den Kriminellen Frankreichs. Niemand konnte diesem Phantom bisher auf die Schliche kommen, niemals hat er Spuren hinterlassen. Aber Cash hat die notwendigen Kontakte zur Unterwelt, und das will Julia für sich und ihre Karriere ausnutzen. Also verhaftet sie Cash und setzt ihn unter Druck: jahrelanger Knast wegen seiner zahlreichen Vergehen oder er liefert ihr Maxime auf dem Silbertablett. Und tatsächlich gelingt es ihm, den Kontakt herzustellen. Doch Cash wäre nicht Cash, wenn er nicht klammheimlich schon längst den Spieß zu seinem Vorteil umgedreht hätte.

Der erfolgreiche Strafverteidiger Louis (Vincent Perez) bereitet sich gerade auf die Verteidigung eines Mörders vor, als er erfährt, dass seine Ehefrau Billie (Valeria Golino) an Krebs erkrankt ist. Für ihre beiden Töchter, Manon und Fleur, die wohl schlimmste Nachricht, die sie je erhalten haben. Billies Freundin Maria (Elsa Zylberstein), eine bekannte Schauspielerin, kümmert sich rührend um Billie und will ihr wieder Lebensmut geben. Gleichzeitig muss Maria mit ihrem eigenen Schicksal kämpfen, denn sie versucht verzweifelt mir ihrem sehr viel jüngeren Mann Samuel ein Kind zu bekommen. Billies Krankenschwester Alice (Cécile de France) fühlt sich eingeengt von der ewig gleichen Routine ihres Lebens.

Irene (Jasmine Trinca) hat ihr Leben darauf verschrieben, anderen zu helfen. Sie versucht, den Schmerz der Leidenden zu lindern. Eines Tages gerät sie an den kranken Grimaldi (Carlo Cecchi).

Irene (Jasmine Trinca) hat ihr Leben darauf verschrieben, anderen zu helfen. Sie versucht, den Schmerz der Leidenden zu lindern. Eines Tages gerät sie an den kranken Grimaldi (Carlo Cecchi).