Torsten Breuer

Tausend Zeilen

— Tausend Zeilen

Bully Herbig verfilmt den Fak-News-Skandal von 2018, in den der Spiegel-Journalist Claas Relotius verwickelt war.

Jugendliche aus einem Resozialisierungs-Programm wollen sich als Gruppe für ein Dance-Battle fit machen.

Zwei Zwickauer auf einer historischen Mission. Zwei Blutsbrüder und ihr größtes Abenteuer. Monarchen auf einer Reise ins Ungewisse. Exzesse an der Wallstreet. Ein Planet voller schöner Frauen. Und das alles in einem einzigen Film!

Ostwind 2

— Ostwind 2

Endlich ist es so weit: Das Mädchen Mika und sein Pferd Ostwind kehren zurück auf die Kinoleinwand! Beide treten zu einem Vielseitigkeitsturnier an.

In der Kinokomödie wirbelt ein unerfahrener Schutzengel in der Gestalt von Bully Herbig das Leben seines Schützlings Eddi ordentlich durcheinander.

Deutsche Emanzipation trifft auf türkischen Machismo: ein Tripp in den Süden nimmt für alle Beteiligten einen völlig anderen Verlauf als geplant - und plötzlich ist nichts mehr so wie es war.

Allein unter Frauen

— Allein unter Frauen

Mit Tom Blattner, einem eingefleischten Macho, meint es das Schicksal nicht gut. Von der Chefin gefeuert, von der Freundin aus der gemeinsamen Wohnung geworfen, wird er zu allem Überdruss bei einem Flirtversuch von einer Frau zusammengeschlagen. Vorübergehendes Asyl findet er bei seinem schüchternen Kollegen Manfred. Als dieser eines Tages die attraktive Anette zum Essen eingeladen hat, lässt Tom seinen vermeintlichen Charme spielen. Obwohl seine Selbstinszenierung Anette sichtlich langweilt, bietet sie ihm an, in ihrer Frauen-WG einzuziehen. Dort wird Tom statt Hahn im Korb Versuchskaninchen für ein Experiment: Kann man aus einem Macho einen emanzipierten Mann machen?

Ingo Hermann, als Kellner etwas unterfordert, muss einen Stuhl bei der Folkwang-Schule in Essen abliefern und gerät dabei versehentlich in ein Vorsprechen zur Aufnahme zum Schauspielstudium und überzeugt sogar ungewollt die Prüfungskommission. Außerdem lernt er dort Johannes Scheffler kennen, dessen größter Traum eine Schauspielkarriere ist, der sich aber bei den Aufnahmeprüfungen jedesmal wegen seiner Nervosität selbst im Weg steht und bisher immer abgewiesen wurde. Johannes will sich nun an der Otto-Falckenberg-Schule in München bewerben und Ingo beschließt ihn zu begleiten. Unterwegs lernen die beiden den leicht arroganten Albrecht "Ali" von Korweiler kennen, der ebenfalls zum Vorsprechen nach München will und sich ihnen anschließt. Gemeinsam verbringen sie eine turbulente Reise und einige Tage in München bis sie schließlich gemeinsam zur Aufnahmeprüfung an der Schauspielschule antreten.

Als Doro ihren Freund Axel erneut in flagranti mit einer anderen Frau erwischt, schmeißt sie ihn aus der gemeinsamen Wohnung. Doch als er weg ist, merkt sie, dass sie von Axel schwanger ist, und möchte ihn heiraten.Axel lernt in einer Männergruppe den schwulen Walter kennen, der den Wohnungssuchenden zu einer Party einlädt. Dort lernt er dessen ebenfalls schwulen Bekannten Norbert kennen und zieht bei diesem ein. Die beiden Schwulen sind von Axel angetan. Axel ist jedoch heterosexuell und liebt nach wie vor Doro. Als Doro die Suche nach Axel fast aufgeben will, findet sie ihn und den nackten Norbert (er hatte fälschlicherweise gedacht, auf Gegenliebe zu stoßen) bei sich zu Hause. Sie ist zuerst schockiert, später kommen sie und Axel aber doch wieder zusammen und heiraten noch vor der Geburt des gemeinsamen Sohnes.