Robert Stadlober

Peter Payer verfilmt den Roman „Das Polykrates-Syndrom" von Antonio Fian: eine Komödie, die zum Horror-Trip wird.

Franz Eberhofer ist auf Diät, muss sich um seinen kleinen Sohn kümmern und nebenbei noch ein Verbrechen aufklären.

Adam und Conrad, zwei ungleiche Freunde, gehen zusammen durch dick und dünn. Dann taucht Carmen auf und ihr Gefühlshaushalt gerät außer Kontrolle.

Ein Beispiel dafür, was man gemeinhin einen "Coming-of-age-Film" nennt. Nur dass Charlie, sozusagen der Held des Streifens, das Alter nicht kommen sieht.

In den Wirren des Dreißigjährigen Krieges gerät der 14-jährige Krabat in eine als Mühle getarnte Zauberschule, wo schwarze Magie gelehrt wird.

Freigesprochen

— Free to leave

Eine Geschichte über Schuld und Lüge nach dem Theaterstück "Der jüngste Tag" von Ödön von Horváth.

Die deutsche Eventserie nimmt uns mit an Bord des Unterwasserboots U 612, das im Jahr 1942 auf eine gefährliche Mission geschickt wird. Zu jener Zeit steht die Jungfernfahrt des im Fokus stehenden U-Boots in Frankreich an. Das Kommando hat Kaleun (Kapitänleutnant) Klaus Hoffmann. Die 40-köpfige Besetzung kämpft mit den klaustrophobischen Bedingungen unter Wasser und wird dabei körperlich und seelisch an ihre Grenzen getrieben, sodass die Lage an Bord sehr angespannt ist und jeder Zeit zu eskalieren droht. In der Hafenstadt La Rochelle steht unterdessen die Welt von Simone Strasser Kopf. Sie befindet sich zwischen den Welten von Deutschland und der Résistance und führt selbst eine verbotene Liebesbeziehung, wodurch sie in Lebensgefahr gerät.

Tannbach – Schicksal eines Dorfes

— Tannbach – Schicksal eines Dorfes

Deutschland zur Stunde Null im Mai 1945: Im ländlichen "Tannbach", an der Grenze zwischen Bayern und Thüringen, kämpfen die Menschen nach Kriegsende um ihr Überleben und um eine neue Zukunft - zunächst gehörte "Tannbach" zur amerikanischen, später zur sowjetischen Besatzungszone, bis das Dorf geteilt und der Bach, der durch das Dorf fließt, zur Grenze wird... Tannbach in den 1960er Jahren. Der Kalte Krieg ist auf seinem Höhepunkt und die Gegner stehen sich feindlich auf die Zähne bewaffnet gegenüber: Kollektivierung auf der einen, Wirtschaftswunder auf der anderen Seite, atomares Wettrüsten, NATO-Geheimarmeen, Sabotage, Mauerbau und Prager Frühling - das Schicksal der Familien von Striesow, Erler und Schober im Spiegel einer neuen, ergreifenden Zeit.