Rikke Bilde

Happy Ending (2018)

— Happy Ending (2018)

Basierend auf der anonymen Online-Aussage einer koreanischen Sexarbeiterin untersucht HAPPY ENDING Stigmata in Bezug auf Sex und Lust in der Sexbranche.

Die perfekte Familie, Mutter Bodil und ihre drei Söhne. Doch der Eindruck täuscht. Hinter der vermeintlichen Harmonie steckt eine knallharte kriminelle Unternehmung, die Familie treibt Geld bei zahlungsunwilligen Schuldnern ein, auch mit Gewalt. Davon ahnt die 17-jährige Ida zunächst nichts, als sie nach dem Tod ihrer Mutter herzlich in der Familie aufgenommen wird. Bis ein Routinejob blutig endet.