Philippe Sarde

Der Teufel möglicherweise

— Le diable probablement

Bressons gewaltiger vorletzter Film, eine von mitleidloser Verzweiflung geprägte Chronologie eines Todes.

Der erfolgreiche Bildhauer Rodin lernt die junge hochtalentierte Camille Claudel kennen, doch die Beziehung zerbricht an seinen vielen Affären.

Im New York der Zukunft zieht der junge Beleuchter Gérard ein Affenbaby groß, mit dem er über Pfeifsignale kommuniziert.

Ein Thriller von Yves Boisset, der von einer jungen Polizistin handelt, die für Gerechtigkeit und somit gegen Windmühlen kämpft...

Drei Freunde besuchen Sacha und Laura auf dem Kibbutz nahe der syrischen Grenze.

Vincent, François, Paul und die anderen

— Vincent, François, Paul... et les autres

Mit Verständnis, leiser Melancholie und verhaltenem Humor inszenierte Claude Sautet ein Gruppenporträt aus dem französischen Bürgermilieu, das mit einer hochkarätigen Besetzung aufwartet.

Ein Gangsterboß versucht, einen Berufskiller auszuschalten. Klüger und schneller als seine ehemaligen Auftraggeber, schießt dieser sich jedoch seinen Weg in ein anderes Leben frei.

Als geheilt aus einer Nervenklinik entlassen, begeht ein Landstreicher auf seinem Weg quer durch Frankreich eine Reihe von Morden, die zunächst niemand mit ihm in Verbindung bringt.

Sie sind der Schrecken der Weltmeere und von jedem Seemann gleichermaßen gefürchtet: Piraten. Der Freibeuter Kapitän Red (Walter Matthau) ist einer von ihnen.

Philippe Sarde | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat