Noémie Merlant

Der Film erzählt von französischen Teenagern, die sich unter dem Einfluss von falsch verstandener Religion zusehends radikalisieren.

Regisseurin Lou Jeunet macht aus der Stadt der Liebe einen Pfuhl der Sündhaftigkeit und des Verlangens. Noémie Merlant glänzt in der Hauptrolle dieses von der frühen Aktfotografie des späten 19. Jahrhunderts inspirierten sinnlichen Dramas.