Natalia Verbeke

Ein eigensinniger Senior bricht auf zu einer abenteuerlichen Reise von Buenos Aires nach Polen.

Im Auftrag einer Versicherung reist der junge amerikanische Kunstgutachter Patrick Donovan nach Venedig, um drei teure Gemälde der Galleria dell'Accademia auf ihre Echtheit zu prüfen.

Nur für Personal!

— Les Femmes du 6e étage

In einem vornehmen Stadthaus leben der Börsenmakler Joubert und seine fast schon spröde Frau mit ihren Kindern. In den Dachkammern der 6. Etage sind die Dienstmädchen der feinen Leute, allesamt Spanierinnen, untergebracht. Als die langjährige Haushälterin der Jouberts Hals über Kopf kündigt, nimmt die junge und schöne Maria deren Platz ein. Monsieur Joubert fühlt sich sofort von ihrer temperamentvollen und lebensbejahenden Art angezogen und freundet sich mit ihr an. Da erst merkt er, wie trist sein Leben eigentlich ist, und trifft sich immer häufiger mit Maria und den anderen spanischen Dienstmädchen.Bald verbringt er die meiste Zeit mit den Angestellten, so dass schnell der Haussegen schief hängt. Nach einem Streit mit seiner Frau packt Joubert kurzerhand seine Sachen und zieht zu den Frauen in die sechste Etage ...

Caroline und Carole haben scheinbar nichts gemeinsam. Erstere ist nämlich eine ausgebuffte Taschendiebin, während Letztere sich als ganz brave Informatikerin durchschlägt. Beide mögen sich nicht besonders und am liebsten würden sie sich einfach ignorieren – wäre da nicht der blöde Umstand, dass sie Halbschwestern sind und ihr Vater Patrick ein Meisterdieb ist, der international gesucht wird. Und für seinen nächsten Coup braucht der alte Mann die Unterstützung seiner Töchter: Es geht nämlich um eine Stradivari-Violine, die stolze 15 Millionen Euro wert sein soll. Gemeinsam hecken sie einen Plan aus, um in den Besitz des begehrten Instrumentes zu kommen. Die Durchführung entpuppt sich jedoch als nicht so einfach, schließlich läuft die Familienzusammenführung alles andere als weich ab...

Mysteriöse, offenbar religiös motivierte Giftgas- und Bombenattentate werden zur tödlichen Bedrohung für die zahlreichen Besucher der Karwoche von Sevilla.