Mary J. Blige

Nachdem der Kollege einer Polizizistin bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle den Tod gefunden hat, erkennt sie, dass eine unheimliche Macht dahintersteckt.

Mary J. Blige set the music world on fire with her trailblazing 1994 LP "My Life." The singer, producer and actress reveals the demons and blessings that inspired the record and propelled her to international stardom. She celebrates the 25th anniversary of her most influential work by performing the album live for the first time.

Kleinstadtmädchen Sherrie lernt den Großstadtjungen Drew auf dem Sunset Strip im Los Angeles des Jahres 1987 kennen. Sie vereint, dass sie jung und wild sind und sich ihre Rock'n'Roll-Träume erfüllen wollen, koste es, was es wolle. Doch ihre Welt ist in Gefahr: Sex, Drogen und Rock'n'Roll sollen auf Betreiben einer Gruppe von Saubermännern und besorgter Eltern gezähmt werden. Um den besten Club der Stadt zu retten, soll Rocklegende Stacee Jaxx sein letztes Konzert im Club spielen.

Langston (Jacob Latimore) ist ein rebellischer Teenager, der bei seiner alleinerziehenden Mutter Naima (Jennifer Hudson) wohnt. Naima hat jedoch Probleme mit dieser großen Verantwortung und entscheidet sich, Langston an Weihnachten zu seinen Verwandten nach New York zu schicken, damit ihr mehr Zeit für sich bleibt. Reverend Cornell (Forest Whitaker) und Aretha Cobbs (Angela Bassett) empfangen Langston mit offenen Armen – doch der Teenager hat schnell Probleme mit Cornells Glaubenspraxis. Der Pastor verlangt etwa, dass jeder, der unter seinem Dach wohnt, zu seinen Predigten kommt und an den Tischgebeten teilnimmt. Irgendwann wird Langston klar, dass er Weihnachten nicht ohne seine Mutter verbringen möchte – also bricht er auf, um sie zu suchen. Auf dieser Reise findet er nicht nur zu sich selbst, sondern entdeckt auch die wahre Bedeutung von Glaube und Familie.

Vor fünfzehn Jahren musste Daniel den Mord an seiner älteren Schwester mitansehen. Bis heute fällt es ihm schwer, die Geschehnisse aus jener Nacht zu verarbeiten, zumal der Täter nie gefasst werden konnte. Daniel, der zu spontanen Gewaltausbrüchen neigt und deshalb bereits eine Haftstrafe wegen Körperverletzung absitzen musste, wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich wieder ein geregeltes Leben führen zu können. Als er die aufgeschlossene und lebenslustige Schülerin Cassie kennenlernt, blüht der sonst meist introvertierte Daniel förmlich auf. Doch als Cassies Eltern von den heimlichen Treffen mit dem Straftäter erfahren, versuchen sie, die Beziehung mit allen Mitteln zu unterbinden. Als Cassie zufällig auf ein Beweisstück im Mordfall von Daniels Schwester stößt, beginnt sie, Nachforschungen anzustellen, und deckt dabei ein dunkles Geheimnis auf…

Jede Legende hat einen Anfang. Der vor allem für seinen einzigartigen Flow und seine autobiografischen Texte bekannte Christopher Wallace aka The Notorious B.I.G. bleibt eine der größten Hip-Hop-Ikonen. In dieser Dokumentation wird seinem Leben mit seltenen Aufnahmen hinter den Kulissen und Interviews mit Freunden und Familie Ehre erwiesen.

Black Nativity: Extended Version (Music Edition)

— Black Nativity: Extended Version (Music Edition)

Die allein erziehende Mutter Naima schickt ihren Sohn Langston aus Not über Weihnachten zu seinen ihm unbekannten Verwandten nach der „Big Apple“. Hier startet für ihn eine unnvorgesehene und spannende Reise, durch die er erfährt, welcher Sinn dem Glauben und der Familie im Leben zukommen.

Freedom Uncut zeichnet die turbulente – und doch kreativ fruchtbare – Zeit in Michaels Leben und Karriere nach der Veröffentlichung seines Solodebüts „Faith“ von 1987 und der Entstehung und Veröffentlichung seines 1990er Nachfolgers „Listen Without Prejudice, Vol. 1.

Rund 10 Monate nach seinem Tod wird mit „George Michael: Freedom“ ein Film über sein Leben ausgestrahlt, den der Sänger noch selbst betreut hat. Noch 48 Stunden vor seinem Tod soll George Michael an seiner autobiografischen Dokumentation „George Michael: Freedom“ gearbeitet haben. – Nun kommt der Film endlich ins Fernsehen. In der Doku kommen musikalische Kollegen und Bewunderer wie Elton John, Ricky Gervais und Liam Gallagher zu Wort, der den im Alter von 53 Jahren verstorbenen Musiker als „Modern-day Elvis“ bezeichnete, – aber natürlich auch der Ausnahmekünstler selbst. Michaels Manager David Austin, der auch an der Dokumentation mitgearbeitet hat, fügte dem Film eine alte Interviewsequenz hinzu, die nach Michaels Tod eine bittersüße Bedeutung erhält. In dem MTV-Gespräch wurde der Sänger gefragt, wie er der Welt gerne in Erinnerung bleiben würde.

Das Sequel/ Spin-off folgt Tariq St. Patrick (Michael Rainey, Jr.) bei seinem Neuanfang. Sein Wunsch, das Erbe seines Vaters hinter sich zu lassen, trifft auf den Druck, seine Familie zu retten, vor allem seine Mutter Tasha (Naturi Naughton ), die nun für den Mord angeklagt wird, den ihr Sohn begangen hat. Ganz zu schweigen von der strengen Welt der Elite-Universität, die Tariq jetzt besu...

Die Farbe Lila

— The Color Purple

Ein Musical über das afroamerikanischen Mädchens Celie, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts zusammen mit seiner Schwester in den Südstaaten der USA aufwächst und vom Vater zu einer Zwangsehe verurteilt wird.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat