Mandar Kulkarni

Die mitreisende Geschichte des Universitätsprofessors Siras basiert auf einer wahren Begebenheit. Wegen seiner Homosexualität wird er von der Arbeit suspendiert. Diese Nachricht dringt an die Öffentlichkeit und wird vom ambitionierten Journalisten Deepu aufgegriffen, der den ausgestoßenen Siras zur Seite steht. Das harte Schicksal der unterdrückten Minderheit in Indien, wird anschaulich am Schicksal Siras erzählt. Mit der neugewonnenen Freundschaft und Beistand von vielen Seiten gelingt es Siras seinen Fall vor Gericht zu bringen. Findet sich in dem packenden Drama um den Ort Aligarh, indem fern jeglicher Moral fremde Mitmenschen in die Wohnung des Professors eingebrochen sind, um den intimen Moment gewaltsam festzuhalten, Gerechtigkeit für Siras und eine Entwicklung innerhalb der indischen Gesellschaft?