Lars Eidinger

Joan Verra mit ihrem Sohn Nathan aufs Land. Dort erlebt sie bruchstückhafte Erinnerungen an ihre vergangenen romantischen Begegnungen.

Mit "Nahschuss" gelingt Filmemacherin und Fotokünstlerin Franziska Stünkel ein eindringlicher Film über die Todesstrafe in der DDR.

Eva Green als Astronautin und Mutter, hin und her gerissen zwischen ihrer siebenjährigen Tochter und der Chance als einzige Frau an der Weltraum-Mission "Proxima" teilzunehmen.

Claire Denis‘ erstes englisch-sprachiges Projekt ist ein Science-Fiction-Thriller mit Robert Pattinson und Oscar-Preisträgerin Juliette Binoche.

Zwei Brüder gelangen erst mit Hilfe von viel Benzin und wenig PS zu der Erkenntnis, dass Blut eben doch dicker als Wasser ist.

Ein Rechtsmediziner wird von einem Killer in ein perfides Spiel verwickelt und muss das Leben seiner entführten Tochter retten. Nach dem Bestsellererfolg von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos.

Olivier Assayas verbindet in seinem komplexen Hybrid-Thriler mit Kristen Stewart in der Hauptrolle gekonnt die Elemente von Gruselfilm und Psychothriller.

West of Liberty

— West of Liberty

In der marokkanischen Stadt Marrakesch werden vier Menschen ermordet, von denen drei US-Amerikaner sind. Danach wendet sich die US-Amerikanerin Faye Morris, ehemalige Beraterin der Enthüllungsplattform Hydraleaks, an die Berliner US-Botschaft und teilt telefonisch mit, etwas über die Hintergründe der Morde zu wissen, ehe sie auflegt. Nachdem der dort stationierte CIA-Chef Clive Barner von dem Anruf erfahren hat, engagiert er seinen ehemaligen Kollegen, den früheren Doppelagenten Ludwig Licht, um ein Treffen mit ihr zu arrangieren. Es wird deutlich, dass sich Morris verfolgt fühlt und dass der Hydraleaks-Chef Lucien Gell entführt wurde. Bei dem Treffen von Morris mit Barner bietet sie ihm als Gegenleistung für juristische Amnestie eine Liste mit Personen an, die Geheimnisse an Hydraleaks gegeben haben. Vorab verrät sie ihm, dass sich darauf auch der Name des US-Außenministers befindet. Barner stellt diesen daraufhin zur Rede, wobei er sich auch erhofft, vor seiner angekündigten Versetzung in den Ruhestand bewahrt zu werden. Unterdessen versteckt sich Morris in Lichts Wohnung vor ihren Verfolgern, flieht aber von dort, als russische Geldeintreiber dort erscheinen. Sie begibt sich in die Wohnung ihrer Freundin, die sie aber nur ermordet vorfindet.

M – Eine Stadt sucht einen Mörder

— M – Eine Stadt sucht einen Mörder

Im tiefsten Winter verschwinden in Wien einige Kinder. Wenig später tauchen ihre Leichen auf und der Stadt wird klar, dass sie von einem Serienmörder heimgesucht wird. Die Polizei tappt im Dunkeln, die Boulevard-Presse feixt. Mit den ausufernden Maßnahmen der Staatsgewalten, den Mörder zu fassen, sieht sich auch die Unterwelt der Stadt genötigt, einzugreifen und begibt sich ihrerseits auf die Suche nach dem Kindsmörder. Denn schließlich stören die intensiven Nachforschungen der Polizei ihre Kreise…

Babylon Berlin

— Babylon Berlin

Rauschhafter Exzess und extreme Armut, Emanzipation und Extremismus stehen sich im Berlin der 20er-Jahre gegenüber. Für Kunst und Kultur sind es „Goldene Jahre“, gleichzeitig blüht das Verbrechen. Die deutsche Hauptstadt ist eine Weltmetropole voller Verlockungen und Abgründe. Noch ahnt kaum jemand, in welche Katatstrophe der aufkommende Nationalsozialismus führen wird.

Die Handlung spielt im Jahr 1941 vor dem Hintergrund eines alternativen Geschichtsverlaufs, in dem die Deutschen den Kampf um Großbritannien gewonnen haben und London in den 1940er Jahren entsprechend von den Nazis besetzt ist. Archer ist ein Scotland-Yard-Detective, der unter der SS arbeitet und mit dem Dilemma konfrontiert ist, ob er kollaborieren soll, um effektive Arbeit leisten zu können, oder sich dem Widerstand anschließen soll.

Lars Eidinger | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat