Jeong Jeong-hun

Tom Holland und Mark Wahlberg begeben sich in dieser Kino-Version des gleichnamigen PlayStation-Spiels auf spektakuläre Schatzsuche.

Fest davon überzeugt, ein Cyborg zu sein, schließt Young-goon ihren Körper an eine Steckdose an, um sich aufzuladen. Sie überlebt den Stromschlag und wird in eine Nervenklinik eingewiesen, wo die Ärzte von einem Suizidversuch ausgehen. Young-goon hingegen begibt sich auf die Suche nach dem Sinn ihrer Existenz als Mensch-Maschine: Sie empfängt Signale aus dem Radio, holt sich Rat bei ihrer Bettlampe und unterhält sich mit dem Getränkeautomaten. Da Cyborgs keine Nahrung zu sich nehmen, leckt sie an Batterien, um ihren Energiebedarf zu decken. Die Ärzte wissen nicht mehr weiter. Einzig der ebenfalls eingewiesene Il-sun findet Zugang zu der mittlerweile stark unterernährten Patientin. Zwischen ihnen entwickelt sich eine zarte Romanze, weshalb Il-sun alles erdenkliche versucht, um Young-goon vor dem drohenden Hungertod zu bewahren.

Korea in den 1930er Jahren. Die schöne, aber unnahbare Lady Hideko lebt mit ihrem dominanten Onkel Kouzuki und ihrem ererbten Vermögen in einem abgelegenen Anwesen, dessen Herzstück eine hingebungsvoll gepflegte und bewachte Bibliothek ist. Kouzuki sammelt und verkauft Bücher voll schonungsloser Erotik, die Hideko zahlungskräftigen Herren vorlesen muss, um so den Preis der Bücher in die Höhe zu treiben. Eines Tages kommt ein neues Dienstmädchen, die junge und naive Sookee, ins Haus von Lady Hideko. Doch das Mädchen hat ein Geheimnis: Sookee ist eine Taschendiebin und Betrügerin, engagiert, um Hideko dem gerissenen Grafen Fujiwara in die Hände zu spielen, der sie nach der Hochzeit um ihr Vermögen bringen will. Doch zwischen den beiden jungen Frauen entwickelt sich etwas Unerwartetes: ein ganz eigenes Begehren, eine ungeahnte Zuneigung, die die Karten der Macht neu verteilt.

Die Freunde Stanley Uris, Richie Tozier, Mike Hanlon, Bill Denbrough Beverly Marsh, Eddie Kaspbrak und Ben Hanscom leben in einer Stadt namens Derry, in der immer wieder Menschen verschwinden – sowohl Erwachsene als auch vor allem Minderjährige. Schließlich erfahren die Kinder, die sich selbst auch den „Klub der Verlierer“ nennen, von einer interdimensionalen Kreatur, die Jagd auf Menschen macht und sich in die schlimmsten Alpträume ihrer Opfer verwandeln kann. Meistens tritt das Biest jedoch in Form des sadistischen Clowns Pennywise auf. Die Kinder schwören die Kreatur zu vernichten und kehren als Erwachsene in ihre Heimatstadt zurück, in der Pennywise erneut aufgetaucht ist.

Nolan Mack führt ein sehr monotones Leben. Seit fast 26 Jahren ist er in demselben Job tätig und seine Frau Joy und er haben mittlerweile getrennte Betten und sprechen nur noch selten miteinander. Als er eines Tages von der Arbeit nach Hause fährt, sammelt er den Stricher Leo auf und fährt ihn nach Hause. Nolan entwickelt Interesse an dem jungen Mann und will ihm helfen, aus seiner jetzigen Lage herauszukommen. Dadurch fängt er an, über sein eigenes Leben nachzudenken und sich zu fragen, wer er ist und wer er in Zukunft sein will.

Die 19-jährige Geum-ja wird wegen der Entführung und dem anschließenden Mord an einem kleinen Jungen zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt. Die Öffentlichkeit ist geschockt über das grausame Verbrechen und die Tatsache, dass die vermeintliche Täterin eine so junge und hübsche Frau ist, der niemand ein derartig kaltblütiges Verbrechen zugetraut hätte. Während der Haftzeit macht sich die hilfsbereite Geum-ja schnell sehr beliebt bei ihren Mithäftlingen und arbeitet die ganzen Jahre über fieberhaft an einem Plan, um sich an ihrem ehemaligen Lehrer Mr. Baek zu rächen, dem sie sich einst anvertraut hatte. Als Geum-ja schließlich aus dem Gefängnis entlassen wird, macht sie sich auf die Suche nach ihrem Ex-Komplizen und startet mit Hilfe von ehemaligen Mitgefangenen einen Rachefeldzug.

Ja-seong (Lee Jeong-jae) ist ein Mann der Prinzipien: Als Mitglied der Polizei setzt er sich für Recht und Ordnung ein. Doch seine Prinzipientreue führt ihn in so manchen Gewissenskonflikt und wurde schon häufig auf die Probe gestellt, denn er arbeitet schon seit Jahren undercover in einem der größten Verbrechersyndikate von Südkorea. Als der Kopf von ‘Goldmoon’ stirbt und die Nachfolge diskutiert wird, sieht die Sondereinheit der Polizei unter Führung von Kang (Min-sik Choi) ihre Chance gekommen, ihren Einfluss mittels Ja-seong noch einmal deutlich zu verstärken. Doch dieser will seine wachsende Familie nicht gefährden, steht er doch sowieso schon unter dem ständigen Druck der Enttarnung. Ja-seong gerät zunehmend in einen Konflikt zwischen Loyalität und Selbsterhaltungstrieb…

15 Jahre. So lange wird Oh Dae-su, ein ganz durchschnittlicher Geschäftsmann und Familienmensch, in einem Ein-Zimmer-Appartment ohne Fenster eingesperrt, nachdem er von unbekannten Gangstern überwältigt und entführt wurde. 15 Jahre ohne jeden menschlichen Kontakt und in völliger Unklarheit darüber, warum und wie lange er festgehalten wird. Aus den Fernsehnachrichten erfährt er vom Mord an seiner Ehefrau, den die Täter ihm in die Schuhe schieben. Als er ebenso unvermittelt, wie er seiner Freiheit beraubt wurde, wieder in diese entlassen wird, stellt ihm sein Entführer die Aufgabe, den Grund für die unaussprechliche Tortur herauszufinden. Doch Oh Dae-su kennt nur ein Ziel: Er will Rache üben. Rache an denen, die sein Leben zerstört, seine Frau getötet und seinen Seelenfrieden für immer auf dem Gewissen haben.

Blades of Blood

— 구르믈 버서난 달처럼

Am Ende des 16. Jahrhunderts ist das Joseon-Königreich in heller Aufregung, weil es eine Invasionsbedrohung durch die Japaner gibt.Da der König sich auf zwei konkurrierende Beratergruppen verlässt, gelingt es nicht, eine effektive Verteidigung aufzubauen. Das Daedonggye-Syndikat versucht, diese Situation zu entwirren, wird aber des Verrats bezichtigt. In dieser Lage versucht der adelige Lee Mong-hak (Cha Seung-won), die Leitung zu übernehmen und hat es von nun an auf den Thron abgesehen. Er meuchelt jeden Feind, der es wagt, sich ihm in den Weg zu stellen...

Im mittelalterlichen Korea bekämpfen sich 3 Königreiche um die Vorherrschaft. Eines dieser Reiche, Goguryeo, ist am Rande der totalen Niederlage und sammelt seine letzten Reserven. Wie die Spione erfahren haben, haben sie die beiden anderen Königreiche Baekie und Shilla mit den Chinesen verbündet, um Goguryeo endlich zu unterwerfen. Unter der Führung von General Nam Ge (Ryoo Seung-yong) richten sich die Truppen von Goguryeo im Schloss Pyeongyang zur Verteidigung ein und erwarten den Angriff der feindlichen Armeen. Doch kurz bevor die Schlacht beginnt, kommt Nam Ge einer Verschwörung auf die Spur…

Crying Fist

— 주먹이 운다

Einst gewann Kang die Silbermedaille im Boxen bei den Asia Games. Jetzt verdient er seine Reiskuchen, in dem er sich in der Fußgängerzone für ein paar Dollar als menschlicher Sandsack vermöbeln lässt, und ist der Ex-Frau und dem kleinen Sohn nur noch peinlich. Punk Yu dagegen landete wegen Schlägereien und Raub im Jugendknast. Nun sieht er genau wie Kang seine letzte Chance in einem bevorstehenden Boxwettbewerb. Natürlich treffen die Männer mit den gebrochenen Biografien aufeinander.