Jannis Niewöhner

Je Suis Karl

— Je Suis Karl

Regisseur Christian Schwochow liefert zugleich das Drama einer Familie und eine erschütternde Gesellschaftsstudie.

Frei nach dem gleichnamigen Roman von Ödön von Horváth erzählt Regisseur Alain Gsponer die Geschichte einer Gruppe von Schülern, die als Hoffnungsträger der Leistungsgesellschaft an ihre Grenzen stoßen.

Ein junger Mann bewirtschaftet den Bauernhof seines sterbenden Vaters. Als unerwartet ein Jugendfreund des Kranken erscheint, empfindet ihn der Junge als Eindringling.

Weihnachten ist zwar das Fest der Liebe und die Zeit der Geborgenheit. Vier Jugendliche müssen den Heiligen Abend aber in der Psychiatrie verbingen.

Ostwind 2

— Ostwind 2

Endlich ist es so weit: Das Mädchen Mika und sein Pferd Ostwind kehren zurück auf die Kinoleinwand! Beide treten zu einem Vielseitigkeitsturnier an.

Schaffen wir das? - Liebe, Traumberuf und perfekte Familie? Der Berliner Regisseur Robert Thalheim untersucht alternative Familienkonzepte auf ihre Kinder- und Karriere-Tauglichkeit.

Der Überläufer

— Der Überläufer

1944, im letzten Kriegssommer, macht sich der Wehrmachtsoldat Walter Proska aus Lyck in Masuren auf den Weg vom Heimaturlaub zurück an die Ostfront. Im Zug begegnet er der jungen Polin Wanda, die im Waggon eine Bombe deponiert. Proska kann die Sprengladung beseitigen, doch wenig später fährt der Zug auf eine von Partisanen gelegte Mine und explodiert. Proska überlebt, befreit sich aus den Trümmern und wird von einem Trupp deutscher Soldaten aufgegriffen.

1477: Während Friedrich III., Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, sein verschuldetes Reich durch die Türken und Ungarn im Osten und durch die Franzosen im Westen bedroht sieht, stirbt bei Nancy Karl der Kühne, Herzog von Burgund, in einem Hinterhalt. Schnell verbreitet sich die Botschaft im Reich. Sowohl König Ludwig XI. von Frankreich als auch Kaiser Friedrich III. sehen nun ihre Chance gekommen, sich mit Burgund zu verbünden. Kaiser Friedrich III. schickt umgehend eine Botschaft nach Gent, um die junge Erbin des wohlhabenden Herzogtums, Maria von Burgund, an das Heiratsabkommen zu erinnern, das sich Karl der Kühne, Herzog von Burgund und Kaiser Friedrich III. einst gegeben haben.