James Cromwell

Nach der Verfilmung ihrer sämtlichen Romane kommt Jane Austen nun selbst zu Ehren eines eigenen Filmes über ihr Leben.

Der Film beginnt mit dem Wahlsieg Tony Blairs im Jahr 1997, erzählt vom Tod Dianas und konzentriert sich auf die Tage danach, als sich die Königsfamilie in Balmoral verschanzte.

Ermittler Paul Brenner untersucht den Mord an der Tochter eines Generals der US-Army. Dabei gerät er immer tiefer in einen Strudel aus Sex, Gewalt und üblen Machenschaften.

Die Todeszelle eines Staatsgefängnisses, ein Todeskandidat mit magischen Kräften und eine kleine Maus, die etwas Wärme in die Verzweiflung bringt.

Jimmy Vaughn ist FBI-Agent im Undercover-Einsatz: Seit Monaten infiltriert er ein mächtiges Drogensyndikat mit dem Ziel, die wahre Identität des nur unter dem Namen “Ziggy” bekannten Kopfes der Organisation herauszufinden. Als ihn der Drogenboss auffordert, den Buchhalter der Organisation zu foltern, um Informationen über verschwundene Gelder zu erlangen, sieht sich Jimmy vor einem schwierigen moralisches Dilemma: Verweigert er den Auftrag, fliegt seine Identität auf…

Der Kopfgeldjäger Tommy Nowak wird auf die flüchtige Lou Ann angesetzt, die Falschgeld in Umlauf gebracht haben soll. In einem pinkfarbenem Cadillac flieht sie mit ihrem Baby vor der Polizei, ihrem wütenden Mann und dessen kriminellen Freunden. Als Tommy die Frau aufgespürt hat, sieht er ein, dass eigentlich sie dringend seine Hilfe braucht.

Vor dem Sezessionskrieg flieht der Sklave Shields Green in den Norden der vereinigten Staaten und trifft dort auf die Abolitionisten Frederick Douglass und John Brown.

An enigmatic conservative Christian group known as the Family wields enormous influence in Washington, D.C., in pursuit of its global ambitions.

Howard Silk ist ein kleines Licht in einer zur UN gehörenden Dienststelle, der ein Leben voller Versäumnisse geführt hat. Da entdeckt er eines Tages, dass seine Behörde in Wahrheit ein großes Geheimnis bewacht: einen Übergang in ein Paralleluniversum.

Der junge Papst

— The Young Pope

Die Serie erzählt die Geschichte des fiktiven Papstes Pius XIII., den als Lenny Belardo geborenen ersten US-amerikanischen Papst. Dieser besticht dadurch, dass er enorm konservativ in seinen moralischen Entscheidungen ist, jedoch äußerst barmherzig gegenüber den Schwachen und Armen. Insgesamt ist die widersprüchliche Figur ein Machtmensch, der unbeirrt von Widerständen im Vatikan seinen Weg zu gehen versucht, obwohl ihn das den Rückhalt der Verwaltung kostet. So sieht sich der Papst bald von seinen ehemals engsten Vertrauten verlassen. Das wächst sich bei ihm zur Angst vor Verrat und Verlassenwerden aus, sogar von Gott verlassen zu werden fürchtet er. Trotzdem nimmt Pius XIII. seine Aufgabe der Mission und der Verteidigung der Kirche sehr ernst.

Ein Asteroid mit einem Durchmesser von ca. 20 km, der durch den größten Meteoritenschauer der letzten 10.000 Jahre verdeckt wurde, kollidiert mit dem Mond. Teile des Asteroiden und des Mondes durchbrechen die Erdatmosphäre und schlagen auf der ganzen Welt verstreut ein. Anfangs ist der Schaden noch minimal, doch die Mondoberfläche weist erhebliche Schäden auf. Des Weiteren wurde der Mond aus seiner Bahn geworfen und nähert sich der Erde um ca. 30.000 km an. Erst sind es nur Kleinigkeiten, die durch die Annäherung des Mondes entstehen, wie gestörte Telefonsignale, Stromschwankungen und Funkstörungen, doch später heben – verursacht durch elektrische Aufladungen – Autos, Menschen, und Züge ab.

Engel in Amerika

— Angels in America

Prior Walter (Justin Kirk) und Louis Ironson (Ben Shenkman), ein schwules Paar, dass auseinander geht, als Prior aufgrund von AIDS krank wird. Aber Krebs ist nicht die einzige Veränderung in Priors Leben: er hat plötzlich Visionen von einem Engel (Emma Thompson, Sinn und Sinnlichkeit), der ihm eröffnet, dass er ein Prophet sei. Louis, der mit Krankheit und Sterblichkeit nicht gut umgehen kann, verlässt seinen Partner und beginnt eine Beziehung mit Joe Pitt (Patrick Wilson), einem Mormonen, der sich nicht zu seiner Homosexualität bekennt und für Roy Cohn (Al Pacino, Hundstage) arbeitet - einen überzeugten, konservativen Rechtsanwalt, der bekannt ist für seine üblen Machenschaften hinter den Kulissen. Dazu kommt noch Joes depressive und halluzinierende Frau Harper (Mary Louise Parker, Grüne Tomaten), seine zielstrebige aber offene Mutter Hannah (Meryl Streep, Adaption.), ein offensiver Transvestit/Krankenpfleger namens Belize (Jeffrey Wright, Basquiat, der hier seine viel gerühmte Rolle aus der Broadway-Produktion spielt), und so erhält man nach und nach einen Einblick in die Vielzahl von Charakteren und Handlungssträngen von Kushners ambitioniertem Werk.

James Cromwell | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat