Hugo Speer

Fanny Hill

— Fanny Hill

Fanny Hill erzählt ihre Geschichte, wie sie als einfaches Mädchen vom Lande nach dem Tod ihrer Eltern in die große Metropole London kommt und hier von einer Kupplerin gezwungen wird, in einem Bordell zu arbeiten. Zunächst gelingt ihr - zusammen mit ihrem Geliebten Charles - die Flucht aus dem Etablissement, doch als Charles Familie sich gegen ihre Liebe stellt, steht sie mittellos auf der Straße. Zuerst wird sie die Mätresse eines schwerreichen, mysteriösen Mannes, doch als diese "Beziehung" zerbricht, landet sie erneut im Bordell. Hier entwickelt sie ansehnliche erotische Künste und erfreut sich bald größter Beliebtheit, vor allem bei älteren Kunden. Obwohl ihr die "Arbeit" durchaus gefällt, vergisst sie jedoch nie ihren geliebten Charles. Als ihr schließlich ein älterer Stammkunde sein beträchtliches Vermögen hinterlässt, kommt Fanny zur Räson. Sie verlässt das Bordell und macht sich auf die Suche nach ihrer großen Liebe.

Adam und Mary sind seit mehr als 30 Jahren verheiratet und haben das gleiche Problem: Sie wollen nicht alt werden. Adam leidet darunter, dass seine Karriere der Vergangenheit angehört. Und Mary spürt, dass ihr Gedächtnis langsam nachlässt. Anstatt sich gegenseitig Halt zu geben, verlieren sie immer mehr den Blick für den anderen.

England im ersten Jahrhundert: Der britische König Prasutagus (Steven Waddington) stirbt unerwartet unter mysteriösen Umständen, was der gerade frisch gekrönte römische Kaiser Nero zu seinen Gunsten nutzt und den führungslosen Engländern den Krieg erklärt. Die Frau des verstorbenen britischen Königs, Boudica (Alex Kingston), wird von den Besatzern zutiefst gedemütigt und noch schlimmer: Sogar ihre minderjährige Tochter wird vor ihren Augen brutal vergewaltigt. Das kann die taffe britische Barbarin nicht auf sich sitzen lassen. Sie vereint die zerstrittenen Stammesführer der einzelnen britischen Regionen und führt sie gemeinsam in die Schlacht gegen die unliebsamen Besatzer: das römische Reich. Und schnell gelingt Boudica und ihren fest entschlossenen Gefolgsleuten ein erster, spektakulärer Achtungserfolg im Kampf gegen die Übermacht aus dem Süden.

Nymph()maniac 1

— Nymphomaniac: Vol. I

An einem kalten Winterabend findet der Junggeselle Seligman eine übel zugerichtete Frau in einer Gasse hinter seinem Haus. Er nimmt Joe, die sich selbst als Nymphomanin bezeichnet, mit in seine Wohnung, wo er ihre Wunden versorgt und sie fragt, was ihr passiert ist. Ein langes, intimes und detailreiches Gespräch entspinnt sich. Aufmerksam hört der ältere Mann zu, während Joe - in acht Kapiteln - die lustvolle, verzweigte und facettenreiche Geschichte ihres Lebens, von ihrer Geburt bis zu ihrem 50. Lebensjahr, erzählt.

Eine mysteriöse Insel, von Kelten bewohnt, von kriegerischen Frauen und mächtigen Druiden regiert und wild. Dieses Gebiet soll römische Provinz werden. 43 n. Chr. marschieren Legionen unter Führung von Aulus Plautius im Süden des Landes ein, um ihren Einfluss gen Norden auszuweiten und bis ins Herz der Region vorzustoßen. Für den Kampf gegen die Römer schließen sich die keltischen Erzrivalinnen Kerra und Königin Antedia zusammen. Die geheimnisvollen Einwohner beschwören zur Unterstützung mächtige Kräfte aus der Unterwelt. Mystische Schlachten bahnen sich an.

Im Paris des 17. Jahrhunderts kämpfen D’Artagnan (Luke Pasqualino) und seine drei Musketiere Athos (Tom Burke), Aramis (Santiago Cabrera) und Porthos (Howard Charles) für Gerechtigkeit und gegen Unterdrückung. Auch in der BBC-Neuinterpretation des Abenteuer-Klassikers von Alexandre Dumas müssen sich die vier Freunde immer wieder mit den bösartigen Intrigen des Kardinal Richelieu (Peter Capaldi) auseinandersetzen, der Frankreich mit aller Macht und fragwürdigen Methoden in die Zukunft führen will. Mit Schwertern, Schießeisen und lockeren Sprüchen sorgen die Musketiere für Recht und Ordnung. Dabei kommt aber auch die Liebe nicht zu kurz – schließlich ist man ja in Paris.

BBC-Miniserie über fünf Tage, an denen die Polizei in einem mysteriösen Vermisstenfall ermittelt.

Hugo Speer | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat