Greta Gerwig

Oscar-Preisträgerin Natalie Portman ist als Präsidenten-Gattin in einem facettenreichen Porträt über eine Ikone der 1960er Jahre zu sehen.

Die Geschichte eines streunenden Hundes, der auf seinem Weg quer durch die USA das Leben diverser Menschen verändert.

Ein humorvolles Großstadtmärchen in Schwarzweiß über das Erwachsenwerden nach dem Erwachsenwerden.

Ein reicher Taugenichts muss eine ungeliebte Frau heiraten, wenn er sein Familienvermögen nicht verlieren will. Zugleich verliebt er sich aber in eine ew Yorker Reiseleiterin, die besser zu ihm passen würde.

Algebra in Love

— Damsels in Distress

Der Film handelt von drei Mädels – Violet, Rose und Heather -, die ein Colege an der Ostküste der USA besuchen und das Leben an ihrer Schule revolutionieren wollen.

Maggie (Greta Gerwig) hat einen Plan: Sie wünscht sich ein Kind – einen Vater sieht der Lebensentwurf der mittdreißiger New Yorkerin dabei jedoch nicht vor. Ein geeigneter Samenspender ist schnell gefunden, doch kurz bevor Maggie ihren Plan in die Tat umsetzen kann, steht John (Ethan Hawke) vor der Tür, enttäuscht von seiner eingefahrenen Ehe mit der dominanten Georgette (Julianne Moore), bereit mit Maggie einen Neuanfang zu wagen. Wo die meisten Romantikkomödien enden, geht es bei MAGGIES PLAN erst richtig los: Drei Jahre später ist Maggie zwar glückliche Mutter, aber John arbeitet lieber an seinem Roman als an seiner Ehe mit ihr. Maggies Lösung: Es muss ein neuer Plan her! John soll zurück zu seiner Ex-Frau. Doch bald muss Maggie erkennen, dass sie ihre Rechnung ohne Georgette und Ehemann John gemacht hat.

Christina "Lady Bird" MacPherson ist ein rebellisches Mädchen, das sich an der katholischen Highschool von Sacramento ziemlich fehl am Platz fühlt.

Christina "Lady Bird" MacPherson ist ein rebellisches Mädchen, das sich an der katholischen Highschool von Sacramento ziemlich fehl am Platz fühlt.

Ein humorvolles Großstadtmärchen in Schwarzweiß über das Erwachsenwerden nach dem Erwachsenwerden.

Mistress America

— Mistress America

Die 18-jährige Tracy ist frisch nach New York gezogen - und vom erhofften aufregenden Großstadtleben total enttäuscht. Das ändert sich, als sie ihre zukünftige Stiefschwester Brooke kennenlernt. Die wortgewandte 30-Jährige lebt am Times Square und tänzelt scheinbar mühelos als Innendekorateurin, Aerobic-Coach und Social-Media-Expertin durchs Leben. Doch ausgerechnt als Tracy neue Inspiration findet, stürzt Brooke in eine tiefe Krise.

Frances ist 27 und vollauf damit beschäftigt, ihre Karriere als Tänzerin immer wieder neu zu erfinden. Wie viele ihrer Generation der Endzwanziger will sie alles ausprobieren, erreicht dabei aber nur wenig. Ihr größter Erfolg ist die Freundschaft mit der mürrischen und scharfzüngigen Sophie, mit der sie ihre Tage in New York verbringt: "wie ein lesbisches Paar, das keinen Sex mehr hat". Eine aufkeimende Romanze zu einem ihrer Freunde endet im Nirgendwo.