Federico Jusid

Ein eigensinniger Senior bricht auf zu einer abenteuerlichen Reise von Buenos Aires nach Polen.

Regisseur Pablo Larraín („¡NO!“, „Jackie“) hat einen Film über den berühmten argentinischen Poeten und Kommunisten Pablo Neruda ganz im Stil des klassischen Studiokinos geschaffen.

In ihren Augen

— El Secreto de sus Ojos / The Secrets in Their Eyes

Regisseur Juan José Campanella verbindet geschickt einen packenden Thriller mit einer ebenso fesselnden Liebesgeschichte, die den Zuschauer von Anfang bis Ende in ihren Bann zieht. Diese Meisterschaft wurde u.a. mit dem Auslands-Oscar 2010 gewürdigt.

Dani beschliesst nach dem Tod seines Vaters, den er jahrelang gepflegt hat, sein Leben wieder aufzunehmen. Gerade als er sich zu einer langen Reise entschlossen hat, trifft er auf Mila, eine zerbrechliche und instabile, aber gleichzeitig faszinierende und attraktive junge Frau. Es folgt eine zunächst aufregende Nacht im pulsierenden Barcelona, die sich aber immer mehr zum wahren Alptraum verwandelt. Die Folgen dieser Begegnung treiben Dani schliesslich so weit, dass er Dinge tun wird, die er sich nie hätte vorstellen können.

Der junge und ehrgeizige Anwalt Ben übernimmt einen Fall, in dem er gegen den mächtigen Denning, einen skrupellosen Manager eines Pharmaunternehmens, antritt. Doch schon bald ist er nicht mehr sicher, ob er dieser schwierigen Aufgabe tatsächlich gewachsen ist, denn Denning geht bei Bedarf auch über Leichen. Auch Bens Seniorchef Abrams beginnt an dem so ambitionierten wie gefährlichen Vorhaben seines Zöglings zu zweifeln. Als der verheiratete Ben sich auch noch auf eine Affäre mit seiner Ex Emily einlässt, diese bald darauf ermordet wird und ihr Tod in Verbindung mit Ben gebracht wird, sieht er sich einem Sumpf aus Korruption und Erpressung ausgesetzt und wird zu allem Übel selbst zum Ziel der Gesetzeshüter.

Der Jahresvertrag als Dirigent hat Adrian und Freundin Belén von Spanien in eine Landvilla nahe Bogotá gebracht. Als der Künstler ihr wiederholt Anlass zur Eifersucht gibt, verschwindet Belén spurlos. Während die Polizei ihn verdächtigt, tröstet die süße Kellnerin Fabiana den Verlassenen und übernimmt rasch Beléns Platz an seiner Seite und im Bett. Beide ahnen nicht, dass die geisterhaften Geräusche, die Fabiana im Haus hört, von Belén stammen, die sich versehentlich in einem schalldichten Panic Room eingeschlossen hat.

Ein einsamer Auftragskiller lebt allein in Italien. Als Gefallen für einen Freund passt er dort auf dessen junge Tochter auf, die die Universität besucht. Als die gesamte Familie des jungen Mädchens ermordet wird, unterstützt der Killer sie bei ihrem Rachefeldzug. Aber eigentlich ist der einsame Assassine nur darauf aus, sich mit seiner Ex-Freundin und seiner Tochter zu versöhnen.