Emma Thompson

Meine Stunde mit Leo

— Good Luck to You, Leo Grande

Nancy Stokes, eine verwitwete, ehemalige Lehrerin, sehnt sich nach Abenteuern, zwischenmenschlicher Nähe und gutem Sex, der ihr in ihrer stabilen, aber langweiligen Ehe vorenthalten wurde.

Last Christmas

— Last Christmas

Eine zauberhafte Geschichte mit den unvergessenen Songs von George Michael, wobei auch der bittersüße Weihnachtsklassiker von 1984 nicht fehlen darf.

Kindeswohl

— The Children Act

Eine Londoner Familienrichterin steht vor der schwerste Entscheidung ihres Lebens, als sie mit dem Fall eines krebskranken Jungen betraut wird.

Um ihren Vater aus den Fängen eines Ungeheuers zu retten, betritt die junge Belle ein verwunschenes Schloss, wo sie überraschenderweise einen Ort voller Magie, Freude und Melancholie.vorfindet.

Years and Years dreht sich um das Leben der chaotischen Familie Lyon aus Manchester, deren Story in einer entscheidenden Nacht im Jahr 2019 beginnt. Großbritannien hat sich aus Europa verabschiedet, die Vereinigten Staaten betreiben Isolationismus, China erstarkt und eine neue Art von Politikerin erscheint mit der gefährlichen Entertainerin Vivienne Rook auf der Bühne, die das Land in eine ungewisse Zukunft führt.

Engel in Amerika

— Angels in America

Prior Walter (Justin Kirk) und Louis Ironson (Ben Shenkman), ein schwules Paar, dass auseinander geht, als Prior aufgrund von AIDS krank wird. Aber Krebs ist nicht die einzige Veränderung in Priors Leben: er hat plötzlich Visionen von einem Engel (Emma Thompson, Sinn und Sinnlichkeit), der ihm eröffnet, dass er ein Prophet sei. Louis, der mit Krankheit und Sterblichkeit nicht gut umgehen kann, verlässt seinen Partner und beginnt eine Beziehung mit Joe Pitt (Patrick Wilson), einem Mormonen, der sich nicht zu seiner Homosexualität bekennt und für Roy Cohn (Al Pacino, Hundstage) arbeitet - einen überzeugten, konservativen Rechtsanwalt, der bekannt ist für seine üblen Machenschaften hinter den Kulissen. Dazu kommt noch Joes depressive und halluzinierende Frau Harper (Mary Louise Parker, Grüne Tomaten), seine zielstrebige aber offene Mutter Hannah (Meryl Streep, Adaption.), ein offensiver Transvestit/Krankenpfleger namens Belize (Jeffrey Wright, Basquiat, der hier seine viel gerühmte Rolle aus der Broadway-Produktion spielt), und so erhält man nach und nach einen Einblick in die Vielzahl von Charakteren und Handlungssträngen von Kushners ambitioniertem Werk.

Last Christmas

— Last Christmas

Eine zauberhafte Geschichte mit den unvergessenen Songs von George Michael, wobei auch der bittersüße Weihnachtsklassiker von 1984 nicht fehlen darf.

Ein Broadway-Klassiker, der sein Publikum schon seit Generationen unterhält, kommt hier in einer neuen, modernen Fassung auf die große Leinwand.

Ang Lee inszenierte diese auch optisch beeindruckende Verfilmung von Jane Austens berühmtem Roman um die Liebeswirren der beiden ungleichen Schwestern Marianne und Elinor. Das Drehbuch stammt von Hauptdarstellerin Emma Thompson.

Effie Gray

— Effie Gray

Im viktorianischen London des 19. Jahrhunderts heiratet Euphemia "Effie" Gray schon jung den bekannten Kunstkritiker John Ruskin. Doch die Ehe wird nie vollzogen und nach Jahren voller Enttäuschungen, Schmerz und Leid, verliebt Effie sich in einen von Ruskins Schützlingen, den Maler John Everett Millais. Nur unter schwerem gesellschaftlichem Druck und mit Unterstüztung ihrer Vertrauten Lady Eastlake gelingt es Effie schließlich die Verbindung zu Ruskin annullieren zu lassen und eine zweite Ehe mit Millais einzugehen. Das konservative Großbritannien ist entsetzt.