Brandon Scott

Ein paar junge Leute müssen auf einem Tripp in die Einsamkeit entdecken, dass sie nicht alleine in den Wäldern sind, denn etwas Böses lauert auf sie: die Blair Witch ist noch immer aktiv!

Ralph, der die Rolle des Bösewichts in einem 8-Bit-Videospiel inne hat, muss immer alles kaputt machen, hat die Nase voll und möchte zeigen, dass auch er das Zeug zum Helden hat.

Die Geschichte des Liebeslebens eines Mannes wird durch die Augen seines Hundes und besten Freundes Winston erzählt. Mit jedem Bissen, den die beiden bei ihren gemeinsamen Mahlzeiten zu sich nehmen, wird ein weiterer Aspekt der amourösen Bemühungen des Protagonisten offenbart.

20 Jahre nachdem Heather Donahue und ihre beiden Freunde in „The Blair Witch Project“ in den Black Hills Wäldern verschwanden, macht sich Heathers Bruder James zusammen mit seinen Freunden Peter und Ashley und der Filmstudentin Lisa auf, die Umstände des Verschwindens zu erforschen. Dass sich der Gruppe zwei Einheimische anschließen, um sie durch die Wälder zu führen, stimmt sie zunächst zuversichtlich. Doch schon bald wird ihnen klar, dass die Legende um die Hexe von Blair furchterregender ist, als sie es sich je hätten vorstellen können...

Harris hat alles, was ein junger Mann in seinem Leben braucht: Einen gutbezahlten Job in einer angesagten Agentur, viele Freunde, reichlich Zeit für Videospiele und dank einer Dating-App auch jede Menge unverbindlichen Sex. Nahezu jeden Abend trifft er sich mit neuen Matches und schafft es, mit ein- und derselben simplen aber charmanten Masche, die Mädels ins Bett zu bekommen. Alles läuft perfekt für ihn - bis er die hübsche Riley kennenlernt. Denn anders als seine sonstigen Dates, verschwindet die junge Studentin nicht einfach wieder aus seinem Leben. Sie scheint geradezu besessen von Harris zu sein und lässt ihm keine Ruhe mehr. Schnell verwandelt sich sein traumhaftes Leben in einen Albtraum.

London, 1970: Das Land befindet sich im Aufruhr, nicht zuletzt aufgrund der politischen Unruhen, die sich nach und nach ausbreiten. In dieser Zeit der Unbeständigkeit merken auch Marcus und Jas, dass sie ihr Leben nicht so leben können, wie sie es sich immer vorgestellt haben. Aufgrund ihrer Hautfarbe werden sie jeden Tag aufs Neue Opfer von Diskriminierung und Unterdrückung.

Channel Zero

— Channel Zero

In der Syfy-Serie Channel Zero wird jede Staffel eine eigene, in sich abgeschlossene Geschichte in Form einer Creepypasta erzählt. Dabei handelt es sich um eine eklige Horrorgeschichte, deren Ursprung im Internet verankert ist. Nun sollen sie auch im Fernsehen für Angst und Schrecken sorgen.