Anders Nyborg

Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas), seines Zeichens Ermittler des Sonderdezernates Q für ungelöste Kriminalfälle, nimmt sich ein neues altes Mysterium vor: Im Jahr 1987 verschwanden mehrere Menschen spurlos - und sie alle schienen mit derselben Person in Verbindung zu stehen. Um den Fall neu aufzurollen, müssen Carl und sein Partner Assad (Fares Fares) auf eine Insel reisen, auf der einst Frauen lebten, die von der Gesellschaft verstoßen wurden. Nahm eine dieser Frauen vielleicht grausame Rache an ihren Peinigern?

Wilde Jahre

— Det store flip

In den 1970ern zieht der 16-jährige Cristoffer mit seinen Eltern Nisse und Maria in eine Kommune in Kopenhagen. Die Gemeinschaft feiert spirituelle Rituale, Gruppensex, Hasch und maoistische Lehren. Seine Klassenkameraden schikanieren ihn dafür, dass er in einer Kommune lebt. Doch seine Freundin findet seinen Lebensstil faszinierend. Cristoffer engagiert sich in der maoistischen Gruppe, woraufhin die Polizei vermutet, dass er ein Terrorist sein könnte.