Alba Rohrwacher

Nanni Moretti zeigt uns die unterschiedlichen Schicksale und Lebenschläge von MieterInnen in einem Haus in Rom.

Frau im Dunkeln

— The Lost Daughter

Während eines Urlaubs am Meer wird eine Frau von einer jungen Mutter in einer benachbarten Villa an ihre schmerzliche Vergangenheit erinnert.

Der Afrikaner Angelo Soliman am Wiener Hof des 18. Jahrhunderts stößt bald an die Grenzen seiner Sehnsüchte.

Zwischen einem einfachen Landarbeiter und dem Sohn seiner herrschsüchtigen Arbeitgeberin entwickelt sich eine seltsame Freundschaft.

Eine kleine aber grausame Liebesgeschichte zwischen Vater und Tochter, deren Quälereien und Eifersucht. Sie geben in Hülle und Fülle und betrügen sich schmerzlich. Es erzählt von dem Band das eine Familie zusammenhält und den schwerwiegenden Veränderungen eines Landes...

Die Liebesgeschichte zweier traumatisierter Menschen: die Prostituierte Irina und der Punk Kalle versuchen in Berlin ihr Glück mit allen Mitteln zu bewahren.

Zwei Menschen, zwei Familien, zwei Schicksale: Da ist Alice (Alba Rohrwacher), deren Vater ihr einen Skikurs aufdrängt, den sie nicht will, schließlich verunglückt und ein steifes Bein zurückbehält. Und da ist Mattia (Luca Marinelli), der ein einziges Mal nicht auf seine behinderte Zwillingsschwester aufpassen wollte, und das mit fatalen Folgen.

Was will ich mehr

— Cosa voglio di più

Nach "Brot und Tulpen" und "Tage und Wolken" erweist sich Silvio Soldini einmal mehr als sensibler Beobachter zwischenmenschlicher Beziehungen.

I am Love

— Io sono l'amore

Eine grandiose Tilda Swinton versucht als moderne Lady Chatterley der Enge des großbürgerlichen Industriellenmilieus in Mailand zu entkommen.

Tage und Wolken

— Giorni e nuvole

Die Ehe eines gutsituierten Genueser Paares steht plötzlich auf dem Prüfstand, als der Mann seinen Arbeitsplatz verliert.

Bei einem italienischen Mafiaboss wird eine Razzia durchgeführt, dabei entdecken die Polizisten eine Marienstatue, die unaufhörlich Blut weint. Unter größter Geheimhaltung wird das Phänomen untersucht, entzieht sich aber allen Gesetzen der Physik. Nach und nach geraten immer mehr Menschen in den Bann der Statue. Von Italiens atheistischem Ministerpräsidenten und seiner schönen Frau Sole über Wissenschaftlerin Sandra bis hin zu Priester Marcello, der vom Glauben abzufallen droht, verstricken sich immer mehr Schicksale mit der Marienfigur. Alle sind getrieben von der Suche nach Antworten, doch diese scheinen noch in unerreichbarer Ferne zu liegen ...