© Verleih

Film-News
10/09/2019

"John Wick"-Spin-Off "Ballerina" bekommt einen Regisseur

Action-Spezialist Len Wiseman ("Underworld") nimmt im Regiesessel Platz.

von Erwin Schotzger

Der geplante "John Wick"-Spin-Off-Film mit dem Titel "Ballerina" hat einen Regisseur: Len Wiseman wird bei der Lionsgate-Produktion im Regiesessel sitzen, berichtet Deadline Hollywood. Wiseman ist für Actionfilme wie "Underworld" und "Stirb langsam 4.0" bekannt und damit bestens für den Action-Spin-Off geeignet. Im Mittelpunkt von "Ballerina" steht eine junge Auftragskillerin, die sich auf einem Rachefeldzug gegen die Mörder ihrer Familie befindet. Die Figur ist bereits in "John Wick: Kapitel 3 – Parabellum" kurz aufgetaucht und wurde von Unity Phelan gespielt. Allerdings ist nicht sicher, ob sie auch die Rolle der "Ballerina" auch im Spin-Off übernehmen wird.

Das Drehbuch von "Ballerina" stammt von Shay Hatten, der auch das Drehbuch von "John Wick: Kapitel 3" geschrieben hat. Unter den Produzenten scheint neben "John Wick"-Regisseur Chad Stahelski auch Keanu Reeves auf. Ob Reeves in dem Film auch vor der Kamera erscheinen wird, ist unklar. Aber mehr als ein Cameo-Auftritt gilt als unwahrscheinlich.

 

Lukratives Action-Franchise

Die "John Wick"-Filmreihe ist für Lionsgate ein höchst lukratives Franchise. Der dritte Film hat weltweit mehr als 323 Mio. Dollar eingespielt und ist für Liongate im Home-Entertainment-Markt (DVD/ Blu-ray/ Streaming) der erfolgreichste Film der vergangenen fünf Jahre. Der vierte "John Wick"-Film mit Keanu Reeves ist bereits in Planung. Zudem wird ein Serien-Spin-Off rund um die Hotelkette "The Continental" entwickelt.