"Too hot to handle: Germany"

© Netflix

News

"Too hot to handle Germany" ab Februar auf Netflix!

Datingshows erleben auf Netflix ein unvergleichbares Hoch. Kein Wunder, dass nun auch der deutsche Markt auf den Zug aufspringt.

von Maike Karr

01/24/2023, 11:09 AM

"Liebe macht blind", "Sexy Beasts", "Are You the One" und "Too hot to handle": Bei Netflix gibt es Datingshows wie Sand am Meer. Doch scheinbar will das deutsche Meer noch mehr Sand – genauer gesagt: deutschen Sand. Denn der Streaming-Dienst will sein Angebot zukünftig ausweiten und auch den deutschen Markt ins Reality-Boot holen. Den Anfang macht die deutsche Version der schon bestehenden Sendung "Too hot to handle". Eine brasilianische und eine lateinamerikanische Variante sind bereits verfügbar. 

Damit macht Netflix anderen deutschen Formaten wie "Der Bachelor" Konkurrenz und folgt nun "Queer Eye", das auch vor kurzem einen deutschen Ableger erhalten hat (allerdings mit mäßigem Erfolg). Auf Instagram hat Netflix nun auch bereits den Starttermin bekannt gegeben – mit dem Zusatz "Aber sag's nicht Mutti!":

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Deutsches "Too Hot To Handle" ist fix!

Gedreht wurde wieder in Mexiko, wo auch die internationale Datingshow stattgefunden hat. Schließlich will man einen Ort haben, an dem die Teilnehmenden leicht bekleidet sein können. Die Teilnehmenden sollen außerdem aus deutschsprachigen InfluencerInnen bestehen, so "DWDL"

Für alle, die das Reality-Format noch nicht kennen, ist hier der Trailer zu Staffel 1 der Original-Serie "Too Hot To Handle":  

Wird "Too hot to handle: Germany" ein Erfolg?

Geht man nach den UserInnen-Kommentaren auf Instagram, scheint sich die Freude über eine deutsche Version der an sich sehr erfolgreichen Realityshow in Grenzen zu halten. Zum Beispiel wird hier Netflix mit RTL vergleichen, viele UserInnen fragen sich zudem, ob die Preiserhöhungen des Netflix-Abos gerechtfertigt sind, wenn die Streamingplattform immer mehr auf "solche Formate" setzt.

Außerdem wird kritisiert, dass andere Qualitätsserien wie "1899" nach nur einer Staffel abgesetzt werden, zugleich aber Geld für Trashformate ausgegeben wird. 

"Too Hot To Handle": Die Regeln der Datingshow 

20 Singles, zehn Frauen und zehn Männer, sind zusammen in einem Ressort mitten im Nirgendwo. So weit, so gut. Der Catch: Trotz der starken Anziehungskraft zueinander, dürfen sich die KandidatInnen nicht berühren. Wer dem Drang der verführerischen Berührung widersteht, kann am Ende 100.000 US-Dollar sein Eigen nennen. Wer jedoch schwach wird, schmälert den Gewinn. 

 

"Too hot to handle: Germany" ist ab 28. Februar auf Netflix zu sehen.

Kommentare

"Too hot to handle Germany" ab Februar auf Netflix! | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat