© Sony Pictures Pictures Releasing France

News
02/23/2021

"Deadpool”-Macher arbeiten an "Twisted Metal"-Serie

Die Macher von "Deadpool" und der Netflix-Serie "Cobra Kai" arbeiten an der Verfilmung von "Twisted Metal".

von Oezguer Anil

"Twisted Metal“ war einer der großen Videospiel-Hits auf der PlayStation. Im 1995 erschienenen Spiel konnte man zwischen zahlreichen gefährlichen Autos wählen und musste damit auf den Straßen so viel Chaos wie möglich anrichten. Bis 2015 gab es immer wieder Neuerscheinungen des Videospiels, aber seit knapp fünf Jahren wurde es ruhig um die Straßen-Rowdys.

Die Autoren von Erfolgen wie "Arrested Development“, "Deadpool“ und "Cobra Kai“ bündeln nun ihre Kräfte und arbeiten an einer TV-Adaption von "Twisted Metal“. Auch wenn das Konzept auf den ersten Blick stark an "Mad Max: Fury Road“ erinnert, darf man Großes von der Serie erwarten.

Horror-Clown

Die Serie soll eine Action-Comedy werden, in der ein Außenseiter ein mysteriöses Paket durch eine post-apokalyptische Einöde transportieren muss. Während seines Botendienstes, der ihm dabei helfen soll, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen, wird er von getunten Autos mit explosiven Geschossen verfolgt. Auch der berühmte Eiswagen von Horror-Clown Needles Kane ist ihm dabei auf den Fersen.

Obwohl sich Spiele wie "Fortnite" und "Apex Legends" in den letzten Jahren großer Beliebtheit erfreuen durften, brachte man für "Twisted Metal“ keine Battle-Royale-Version auf den Markt, die sich bei dem schrägen Spielkonzept durchaus angeboten hätte. Es könnte jedoch sein, dass es zum Start der Serie auch eine Fortführung des Videospiels gibt, somit hätte man die ideale Marketing-Strategie, um das Publikum vor die Bildschirme zu locken.

Gaming-Filme

In der Vergangenheit mussten FilmproduzentInnen jedoch schmerzlich feststellen, dass Videospiel-Verfilmungen, ähnlich wie Fußball-Filme, ihre große Fan-Gemeinschaft nicht auf die Einspielergebnisse an den Kinokassen ummünzen können. Ob diese Taktik im TV funktioniert, ist noch ungewiss. Netflix hat mit "The Witcher“ gezeigt, dass es auch in diesem Segment der Filmbranche durchaus Hoffnung gibt.

Wann die "Twisted Metal"-Serie erscheinen oder wie viele Episoden sie haben wird, ist noch unklar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.