"Severance" auf AppleTV+

© apple tv+

News

5 Gründe, wieso du ein AppleTV+-Abo abschließen solltest

Der Streamingservice des Mammut-Konzerns Apple bietet Unterhaltung auf hohem Niveau – und für jeden Geschmack.

von Manuel Simbürger

01/24/2023, 04:32 PM

Trotz aller Kritik (ob berechtigt oder nicht, steht wiederum auf einem anderen Blatt Papier!) ist Netflix nach wie der der Platzhirsch unter den Streaming-Anbietern, dicht gefolgt von Disney+ und Amazon Prime Video. Streaming-Fans kommen an diesen drei Plattformen so gut wie nicht vorbei.

Anders sieht es mit AppleTV+ aus: Obwohl der Streamingdienst von Apple bereits seit 2019 am Start ist und damals mit Pauken und Trompeten online ging (Stars wie Oprah Winfrey, Steven Spielberg, Jennifer Aniston, Reese Witherspoon und Tom Holland warben für die Plattform), gelang es AppleTV+ nie, in den Mainstream vorzudringen, vor allem nicht außerhalb der USA. Das liegt vor allem daran, dass sich AppleTV+ bei seinen Eigenproduktionen nicht an der breiten Masse orientiert – und im Vergleich zu den Konkurrenten auch eine kleinere Auswahl anbietet. 

Das kann aber auch von Vorteil sein. Wir nennen euch 5 Gründe, wieso ihr AppleTV+ abonnieren solltet: 

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Grund 1: Qualität vor Quantität

Wir haben es bereits angesprochen: Im direkten Vergleich zu Netflix oder Disney+ bietet AppleTV+ eine überschaubare Auswahl an Filmen und Serien, dafür aber sind diese allesamt sehr hochwertig produziert und locken mit großen Namen vor und hinter der Kamera. Bei AppleTV+ gilt also: Qualität vor Quantität!

Aktuell bietet AppleTV+ rund 100 Original-Serien (inklusive Dokus) und 45 Original-Filme (inklusive Dokus, Kurzfilme und Specials) an. Damit hat man aber auch eine Zeit lang zu tun ...

AppleTV+ bietet auch eingekaufte Titel an, diese sind aber (vergleichbar mit Amazon Prime Video) nicht im Abo enthalten und müssen zusätzlich gekauft werden. Die Plattform fokussiert sich also als einzige unter den Streaminganbietern vollends auf Eigenproduktionen. 

Grund 2: Grandiose Serien

Einige der von AppleTV+ produzierten Serien wurden große Erfolge, anderer wiederum sind nach wie vor Geheimtipps und werden unter ihren Wert geschlagen. So oder so: Ein Großteil der angebotenen Serien bieten grandiose Unterhaltung und bieten für jeden Serien-Fan etwas, denn die Palette reicht vom Drama über Comedy und Musical bis hin zu Mystery und Science-Fiction.

Nicht entgehen lassen dürft ihr auch das bissige Showbiz-Drama "The Morning Show" mit Jennifer Aniston und Reese Witherspoon, die bisher auf zwei Staffeln kommt. Auch die schwarze 80er-Jahre-Dramedy "Physical" (mit Rose Byrne) ist ein Entertainment-Juwel und gehört zu den besten Serien der letzten Jahre. Ebenso süchtig machen "Black Bird" (mit Taron Egerton) und "Slow Horses" (mit Gary Oldman).

Die Sport-Comedy "Ted Lasso" räumt seit der ersten Staffel bei allen Preisverleihungen ab und "Severance" von Ben Stiller ist der beste Serien-Mindfuck seit "Lost". 2023 erwartet uns zudem die Comedy "Shrinking" mit Jason Segel und Harrison Ford (!). 

Grund 3: Herausragende Filme

Nicht nur im Serien, sondern auch im Filmbereich hat AppleTV+ einige Diamenten zu bieten – und erneut große Stars: "Spider-Man" Tom Holland zeigt im Drogen-Drama "Cherry" eine komplett andere Seite von sich und schafft es, den netten Helden aus der Nachbarschaft (fast) vergessen zu lassen.

Auch Justin Timberlake beweist im Sozial-Drama "Palmer" dass er ein genauso guter Schauspieler wie Bühnen-Entertainer ist – einige Zeit wurde sogar von einer Oscar-Nominierung gesprochen. Die "Macbeth"-Verfilmung mit Denzel Washington und Frances McDormand wurde von der Kritik genauso abgefeiert wie das Beziehungsdrama "Cha Cha Real Smooth" mit Dakota Johnson.

Ganz besondere – und exklusive – Fan-Schmankerl sind dagegen die Selena-Gomez-Doku "My Mind & Me", das Feiertags-Special "Mariah Careys magische Weihnachtsshow" sowie das Weihnachtsmusical "Spirited" mit Ryan Reynolds und Will Ferrell.

Grund 4: Fairer Preis

Aktuell zahlt ihr für AppleTV+ 6,99 Euro pro Monat – das ist zwar um zwei Euro mehr als noch Anfang 2022, aber immer noch günstiger als Netflix und Co. Eine Testphase ist für sieben Tage möglich – und wenn ihr ein neues Apple-Produkt kauft, sogar vier drei Monate. I

Insgesamt sechs Familienmitglieder können gleichzeitig streamen. Nicht unwichtig: Das Abo lässt sich unkompliziert monatlich kündigen. 

Grund 5: Benutzerfreundlich

Im Gegensatz zu Amazon Prime Video (und, je nachdem, wen man fragt, auch Netflix) ist die Oberfläche von AppleTV+ sehr UserInnen-freundlich und übersichtlich gestaltet. Die Registrierung ist genauso kinderleicht wie das Finden der gewünschten Serie oder des gewünschten Films. Die Inhalte lassen sich in sehr vielen verschiedenen Sprachen anschauen – oder auch nicht, denn einen Jugendschutz bietet AppleTV+ auch an. 

Am einfachsten lässt sich AppleTV+ natürlich über die entsprechende App nutzen, die aber nur für Apple-UserInnen gedacht, für Android-BenutzerInnen ist dies nicht möglich. PC-BesitzerInnen können aber mit den Browsern Chrome, Firefox und Safari auf den Streamingdienst zugreifen. 

Kommentare

AppleTV+-Abo: 5 Gründe, wieso du zugreifen solltest! | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat