© Verleih

TV-Serien
10/25/2017

13 Horror-Serien für Freunde des gepflegten Gruselns

Halloween steht vor der Tür. Grund genug, 13 Optionen für gepflegtes Gruseln im TV-Serienformat auszuloten.

Halloween steht vor der Tür und "Winter is coming!" Draußen wird's immer kälter und düsterer. Aber damit es drinnen nicht zu kuschelig wird, haben wir ein paar Serien-Empfehlungen für die bevorstehenden Winterabende zusammengestellt - für alle jene, die dem eiskalten Schauer von Schocker-, Slasher- und Horror-Serien etwas abgewinnen können. Es sind natürlich 13 an der Zahl.

 

13. The Walking Dead (9 Staffeln, seit 2010)

Ja, schon klar: Wer die vergangenen sieben Jahre nicht eingesperrt in einer Waldhütte verbracht hat, kennt "The Walking Dead" schon. Zwangsläufig. Aber die ersten beiden Staffeln sind wirklich gut, wenn auch nicht gerade temporeich. Binge-Watching wird wärmstens empfohlen. Böse Zungen behaupten ja eine typische Folge von "The Walking Dead" besteht aus der Auflösung des Cliffhangers der letzten Episode, gefolgt von knapp 40 Minuten Langeweile und billigen Schock-Effekten und schließlich einer unglaublich dummen Handlung von Rick Grimes, die zu einer ausweglosen Zombie-Situation führt. Cliffhanger. Nächste Folge. Alles geht von vorne los. Dazu ist zu sagen: Stimmt eigentlich. Nur wurden die Zombie-Schocker nach nun schon acht Staffeln stark reduziert.

Ok, als Alternative hätten wir an dieser Stelle für Freunde der Verwesung die Zombie-Serie "Z Nation" anzubieten (bei Netflix zu sehen).

Zu sehen bei Sky (neun Staffeln) und Amazon Prime (acht Staffeln).

 

12. The Returned (2 Staffeln, 2012 – 2013)

Die französische TV-Serie "The Returned" (Original: "Les Revenants) von Canal+ kombiniert Mystery und Horror. In einem kleinen Bergdorf in Frankreich kehren plötzlich Menschen zurück nach Hause, die vor acht Jahren gestorben sind. Allerdings nicht als Zombies oder Geister, sondern äußerlich unverändert und ohne Erinnerung an ihren Tod. Natürlich geht es um ein dunkles Geheimnis. Der Horror entsteht vor allem durch die drückende Atmosphäre und durch die Reaktion der lebenden Verwandten und Bekannten. Die Geschichte wird in zwei Staffeln zu jeweils acht Episoden erzählt.

Zu sehen bei Amazon Prime, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

11. Buffy – Im Bann der Dämonen (7 Staffeln, 1997 – 2003)

Wir gehen's weiter langsam an: "Buffy – Im Bann der Dämonen" verbindet Horror und Humor in einer nahezu perfekten Art und Weise. Die Serie galt lange Zeit aufgrund der witzigen Dialoge und klugen Horror-Plots als eine der besten TV-Serien. Durch die erste Staffel muss man einfach durch. Ab der zweiten Staffel bietet "Buffy" den besten Highschool-Horror im TV-Format. Plus: Neben großartigen Episoden wie "Das große Schweigen", in der nicht gesprochen wird, waren die Halloween-Episoden immer ein Highlight der Serie. Leider ist die Kultserie weder bei Netflix noch bei Amazon Prime zu sehen.

Zu sehen bei TVNOW oder MagentaTV. Die erste Staffel ist auch bei Amazon Prime zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

10.  Penny Dreadful (3 Staffeln, 2014 – 2016)

"Penny Dreadful" ist klassischer Horror vom Feinsten. Buffy für Erwachsene sozusagen. Die Horror-Serie bedient sich klassischer Horror- und Fantasy-Figuren wie Dorian Grey, Victor Frankenstein, Dracula, Mina Harker und Van Helsing. Damit erinnert das Konzept ein wenig an"Die Liga der außergewöhnlichen Gentleman". "Penny Dreadful" (zu Deutsch: Groschenroman) bietet drei Staffeln voller unheimlicher und blutiger Geschichten mit überzeugenden Charakteren, allen voran Eva Green als Vanessa Ives.

Zu sehen bei Netflix.

 

9. Hannibal (3 Staffeln, 2013 – 2015)

"Hannibal" erzählt die Vorgeschichte der Romane "Roter Drache" und "Hannibal" von Thomas Harris. Im Mittelpunkt steht der wohl bekannteste Kannibale in Film und Fernsehen: Dr. Hannibal Lecter (Mads Mikkelsen). Er wird gebeten den FBI-Agenten Will Graham (Hugh Dancy) bei seinen Ermittlungen in Fällen von brutalen Serienmorden zu unterstützen. Graham merkt nicht, dass Lecter selbst ein Doppelleben als anerkannter Psychiater und Serienmörder führt. Die Horror-Serie inszeniert Mord als Kunstform und ist mit seinen blutigen Zeitlupen-Aufnahmen von der Ausweidung menschlicher Körper nichts für zarte Gemüter (und auch nicht unter 18 Jahren freigegeben). Die Serie wurde von NBC nach drei Staffeln eingestellt (gute Kritiken, schlechte Quoten). Serien-Schöpfer Bryan Fuller versucht seither die Serie mit anderen Partnern wie Amazon und Netflix fortzusetzen. Bisher erfolglos.

Zu sehen bei Amazon Prime.

 

8. Black Mirror (5 Staffeln, seit 2011)

"Black Mirrors" überträgt das Konzept des Serienklassikers "The Twilight Zone" ins Technologie-fixierte Internet-Zeitalter. In jeder Episoden wird eine abgeschlossene Geschichte erzählt, die das düstere Bild einer kalten, dystopischen Gesellschaft zeichnet. Fazit: Ob Holzspeer, Steinkeule, Schwert, Pistole oder Hashtag – von je her nutzen Menschen einfach alles, was sich anbietet, um einander Schaden zuzufügen. Die fantastischen Geschichten drehen sich anhand von aktuellen Themen immer um die Frage, wohin uns der ganze technologische Fortschritt eigentlich führt. Die Antwort ist immer ziemlich paranoid und fördert im Allgemeinen nicht gerade den ruhigen Schlaf.

Erste und zweite Staffel von Channel 4 (2011 – 2014) hatten jeweils drei Folgen. Dritte und vierte Staffel (seit 2016 auf Netflix) hatten jeweils sechs Episoden, ab der fünften sind es wieder drei.

Zu sehen bei Netflix.

 

 

7. Master of Horrors (2 Staffeln, 2005 - 2007)

"Master of Horrors" ist ebenfalls eine Anthologie: Jede Episode bietet eine abgeschlossene Horror-Story von Regisseuren wie John Carpenter ("Halloween"), John Landis ("American Werewolf"), Joe Dante ("Gremlins"), Tobe Hooper ("The Texas Chain Saw Massacre") und Stuart Gordon ("Re-Animator"). Die einstündigen Episoden sind recht unterschiedlich, liefern aber in zwei Staffeln (mit jeweils 13 Folgen) für jeden Horror-Fan den passenden TV-Stoff.

Zu sehen beim Shudder Channel von Amazon Prime.

 

6. Scream Queens (2 Staffeln, 2015 - 2016)

Bei "Scream Queens" kommt wieder ein wenig mehr Spaß beim Gruseln auf. Die Horror-Komödie ist das ideale Halloween-Programm. Die Handlung dreht sich um mysteriöse Serienmörder. Ähnlich wie bei der Filmreihe und der gleichnamigen TV-Serie "Scream" werden typische Klischees des Horror-Genres überzeichnet und humorvoll aufs Korn genommen. Allerdings kommen bei "Scream Queens" neben dem Humor auch blutige Splatter-Einlagen nicht zu kurz. Es wird gescherzt und gemetzelt bis zum Abwinken. Bonus für männliche Horror-Groupies: Neben den Mädels der Studentenverbindung Kappa Kappa Tau spielt auch Jamie Lee Curtis, "Halloween"-Star und "Mutter aller Scream Queens", als Dekan Cathy Munsch in beiden Staffeln eine zentrale Rolle.

Zu sehen bei Amazon Prime, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

5. American Horror Story (8 Staffeln, seit 2011)

Die Erfolgsserie "American Horror Story" erzählt in jeder Staffel eine eigene Horror-Story mit einem beachtlichen Ensemble an Stars von Kathy Bates über Glenn Close bis zu Lady Gaga. Die Charaktere sind mysteriös, die Inszenierung prachtvoll, die Schock-Effekte heftig. Vom Spukhotel über dämonische Nonnen bis zu Killerclowns ist alles dabei, was sich Horror-Freaks in ihren Albträume wünschen würden. Auch die Geschichten sind ambitioniert. Doch "American Horror Story" ist in erster Linie eine hochkarätig inszenierte Horror-Show mit eindrucksvoller Symbolik. Mitunter kann dann im Staffelfinale die Geschichte zu kurz kommen. Doch das hat der Hit-Serie bisher nicht geschadet.

Zu sehen bei Netflix (7 Staffeln).

 

4. The Strain (4 Staffeln, 2014 – 2017)

Die Horror-Serie "The Strain", basierend auf dem gleichnamigen Roman von Guillermo del Toro und Chuck Hogan, verleiht dem Vampirfilm neue Aspekte. Vampirismus ist hier ein höchst gefährlicher Virus und kein übernatürliches Phänomen. Am JFK-Flughafen in New York landet ein Flugzeug. Danach kommen keine Lebenszeichen mehr aus der Maschine. Fast alle Insassen sind tot. Es gibt nur vier Überlebende. Der Seuchenexperte Dr. Ephraim Goodweather (Corey Stoll) stellt bald fest, dass die Toten nicht wirklich tot sind und eine Verschwörung im Gange ist.

Der Serie gelingt es klassische Elemente der Dracula-Erzählung aufzugreifen und in einem modernen Setting neu zu interpretieren. Die Blutsauger sind in "The Strain" endlich wieder furchteinflößende Monster und nicht mehr overstylte Romantiker mit einer Schwäche für pubertierende Teenager. Auch Einflüsse des überstrapazierten Zombie-Genres können nicht geleugnet werden.

Zu sehen bei Amazon Prime.

 

3. Ash vs. Evil Dead (3 Staffeln, 2015 - 2018)

Mit "Ash vs. Evil Dead" hat die legendären Horrorfilmreihe "Tanz der Teufel" endlich eine würdige Fortsetzung gefunden. Bruce Campbell tritt in seiner Rolle als Ash Williams wieder gegen das unsagbar Böse an. Die Handlung spielt dreißig Jahre nach "Armee der Finsternis". Mit einem makabren Scherz auf den Lippen und einer Motorsäge in der Hand befördert Ash wieder ganze Horden von Dämonen blutspritzend in die Hölle zurück. Unterstützt wird er dabei von seinen Sidekicks Pablo Simon Bolivar (Ray Santiago) und Kelly Maxwell (Dana DeLorenzo) sowie der mysteriösen Ruby (Lucy Lawless). Gibt es ein besseres TV-Programm für Halloween?

Zu sehen bei Amazon Prime.

 

2. Stranger Things (3 Staffeln, seit 2016)

Steven Spielberg meets Stephen King, wobei der Horror-King klar dominiert. Genau der richtige Mix für ein gruseliges Horrorfilm-Wochenende. Die dritte Staffel von "Stranger Things" startet erstmals zu Sommerbeginn, am 4. Juli. Hier haben wir zusammengefasst, was wir über die mit Spannung erwartete dritte Staffel bisher wissen.

Zu sehen bei Netflix.

 

1. Bates Motel (5 Staffeln, 2013 – 2017)

Eine Fortsetzung von Alfred Hitchcock's "Psycho" als TV-Drama. Kann das funktionieren? Ja, kann es! Denn "Bates Motel" ist weder Vorgeschichte noch Fortsetzung des Kult-Thrillers. Vielmehr wird die Geschichte der Jugendjahre von Norman Bates in der heutigen Zeit neu erzählt. Die TV-Serie lebt von der großartigen Besetzung und der Beziehung zwischen Norman (Freddie Highmore) und seiner Mutter Norma (Vera Farmiga). "Bates Motel" ist nicht nur ein spannender Mystery-Thriller. Das TV-Drama schafft es auch mit starken Charakteren, guten Plots mit unerwarteten Wendungen und gelegentlichen Schockmomenten auf dem schmalen Grat zwischen Thriller und Horror zu wandern.

Zu sehen bei Netflix.